Verlag & Akademie

Vergleichsstudie über Arbeitsbedingungen in der Pflege lässt Deutschland schlecht aussehen

01.10.2018

Zeitdruck, Erschöpfung und prekäre Arbeitsverhältnisse: Das ist die Realität in der Pflege – leider nicht nur in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Vergleichsstudie. Allerdings kommt Schweden noch am besten weg.

Laut der Vergleichsstudie gibt es in allen 3 Ländern bei den Arbeitsbedingungen noch erheblichen Verbesserungsbedarf. Zeitdruck, Erschöpfung und prekäre Arbeitsverhältnisse können der Studie zufolge in allen Ländern festgestellt werden. Dennoch gibt es Unterschiede:

So ist in Deutschland im ambulanten Bereich das Qualifikationsniveau recht hoch (im Gegensatz zur stationären Pflege, so die Studie). Zudem haben es Mitarbeiter mit Migrationshintergrund besonders schwer. Das und die Tatsache, dass die stärkste Oppositionspartei im Bundestag nationalsozialistischer Gesinnung ist, wird kaum zu einem starken Zustrom ausländischer Kräfte führen.

Der Zeitdruck für die Beschäftigten differiert zwischen der ambulanten und der stationären Pflege. In beiden Fällen aber ist Deutschland Spitzenreiter, schenkt man den befragten Pflegekräften Glauben. So liegt Deutschland ambulant mit 54 % vor Schweden (37 %) und Japan (35 %) beim Thema Zeitdruck vorn. Im stationären Bereich wird der Zeitdruck noch stärker wahrgenommen – Deutschland liegt mit 73 % auch hier vorn – vor Japan (53 %) und Schweden (40 %).

Interessant ist, dass in Japan der Anteil männlicher Mitarbeiter in der Pflege deutlich höher ist als in Schweden und Deutschland. Das mag auch erklären, dass die körperliche Belastung der Arbeit in Japan weniger deutlich wahrgenommen wird. Wie schon weiter oben dargestellt, zeigt sich in der Studie, dass es Migranten in Deutschland am schwersten haben – vor allem hinsichtlich verbaler Übergriffe und unbezahlter Überstunden. Dies scheint in Schweden kaum ein Thema zu ein.

Die gesamte Studie finden Sie unter www.boeckler.de/pdf/p_study_hbs_383.pdf

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke