Verlag & Akademie

Blog - PDL im Fokus

1 2 3 25

Kennen Sie den Nocebo-Effekt?

23.09.2018Allgemein, Nützliches für die PDL, Personal0
Kennen Sie den Nocebo-Effekt?

Das negative Gegenstück zum Placebo-Effekt ist der Nocebo-Effekt. Beide Begriffe kommen aus dem Lateinischen. Placebo kann übersetzt werden mit: „Ich werde gefallen“. Hingegen meint der Begriff Nocebo: „Ich werde schaden“.

Der Placebo-Effekt ist schon seit langem bekannt. Gemeint ist, dass z.B. ein Medikament, das eigentlich keine Wirkung hat, aufgrund einer positiven Wirkungszuschreibung auch wirklich positiv wirkt. Der Nocebo-Effekt beschreibt genau das Gegenteil. Etwas Negatives tritt auch wirklich ein, weil es entsprechend angekündigt wird.

Aus der täglichen Praxis kennen Sie den Nocebo-Effekt. Wenn Ihnen die Arzthelferin Blut abnehmen möchte und dies mit „Gleich wird es etwas weh tun“ ankündigt, dann wird es auch wirklich wehtun.

Achten Sie auf Ihre Wortwahl

Auch im pflegerischen Bereich gibt es Begriffe, die gut abgewogen oder besser gar nicht benutzt werden sollten. Zum Beispiel wird auch in der Altenpflege vom „Giftschrank“ gesprochen, wenn es um die Medikamente geht, die z. B. unter die Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung fallen.

Auch Redewendungen, wie z. B. „Ich mache Sie jetzt fertig“ – gemeint ist die Grundversorgung –, können hier für Verwirrung sorgen. Also: Entrümpeln Sie Ihren Wortschatz, damit Sie nicht den Nocebo-Effekt auslösen.

Herbstzeit ist Maronenzeit

20.09.2018Betreuungsangebote0
Herbstzeit ist Maronenzeit

Neben den Herbst-Klassikern wie Kürbissuppe, Zwiebelkuchen & Co. lohnt es sich, einmal etwas ganz anderes zu machen. Die Esskastanie oder Marone ist ebenfalls eine herbstliche Zutat, die Ihren Bewohnern vertraut sein wird. Sie kann nicht nur selbst gesammelt, sondern auch vakuumverpackt gekauft werden und eignet sich ebenso für eine gesellige Einstiegsrunde ins Gespräch wie zum gemeinsamen Schlemmen (mehr …)

Herbstmomente- Gestalten Sie einen individuellen Rahmen für Ihre Fotos

Jahreszeitlich ausgerichtete Angebote unterstützen die zeitliche Orientierung und geben Anlass für Gespräche und Erinnerungspflege. Im Herbst bietet es sich an, auf die Veränderungen in der Natur aufmerksam zu machen, buntes Laub oder Kastanien als Dekoration zu sammeln. (mehr …)

Wenn Kollegen gelobt werden, haben alle etwas davon

Studien haben untersucht, welchen Effekt ein Lob eines Mitarbeiters auf die übrigen Mitglieder des Teams hat. Erstaunlicherweise zeigt sich in den Untersuchungen, dass insbesondere die Mitarbeiter durch das Lob motiviert wurden, die nicht gelobt wurden. Wie geht denn so etwas? (mehr …)

Herbstliche Poesie am Weltalphabetisierungstag- So unterstützen Sie poetisch die jahreszeitliche Orientierung

Die Sprache ist eines unserer wichtigsten Mittel, um die Welt zu verstehen und zu erklären. Sie bringt altbekannte Gedichte, Redewendungen und berühmte Zitate hervor, die Sie während Ihrer Betreuungsangebote sinnvoll und poetisch einsetzen können. Denn gerade bekannte und geflügelte Worte bleiben lange im Gedächtnis verankert und können auch Menschen mit einer Demenz anregen. Gleichzeitig eignen sie sich zur Förderung der jahreszeitlichen Orientierung, wenn Sie die folgende Auswahl einsetzen. (mehr …)

3 Minister mit großen Zielen: Nun wird sich endlich auf die Pflege konzentriert

Kommt die Bundesregierung in Sachen Pflegefachkräftemangel nun endlich in die Puschen? Zumindest stellte der Gesundheitsminister Jens Spahn, Familienministerin Franziska Giffey und Arbeitsminister Hubertus Heil den Plan zu einer „Konzertierten Aktion Pflege“ vor. Die 3 Minister haben sich vorgenommen, binnen eines Jahres  etliche Maßnahmen zu verabschieden, um den Pflegefachkräftemangel zu reduzieren, die Arbeitsbedingungen von professionell Pflegenden spürbar zu verbessern und den Beruf damit attraktiver zu machen. (mehr …)

Tag des Briefeschreibens- Ein Tag für Herz und Hand

01.09.2018Allgemein, Betreuungsangebote0
Tag des Briefeschreibens- Ein Tag für Herz und Hand

Wann haben Sie Ihren letzten handschriftlichen Brief geschrieben? Für Ihre Bewohner gehörten klassische Briefe zum Leben. E-Mails und SMS gab es früher nicht und selbst ein Telefon hatten viele erst später in ihrem Leben. Briefe waren die Kontaktmöglichkeit. (mehr …)

Nutzen Sie gezielt Konzepte, um rückenschonend zu arbeiten

29.08.2018Nützliches für die PDL, Personal0
Nutzen Sie gezielt Konzepte, um rückenschonend zu arbeiten

Für die Pflege und Betreuung wurden unterschiedliche Ansätze entwickelt, die die aktivierende Pflege mit den Vorteilen des rückenschonenden Arbeitens verknüpfen. Diese Konzepte sollten Sie nutzen, um die Rückengesundheit in Ihrer Einrichtung zu fördern. (mehr …)

Gedeckter Apfelkuchen mal anders – die Füllung macht‘s

Im August und auch noch länger ist Erntezeit für wunderbare Apfelsorten. Nutzen Sie diese Zeit für Koch- und Backangebote rund um den Apfel mit Ihren Bewohnern. Sie wecken so auch Erinnerungen an den eigenen Garten sowie verschiedene hauswirtschaftliche Tätigkeiten und fördern die Fähigkeiten und Ressourcen der Senioren. Beim gemeinsamen Backen in geselliger Runde können Sie mit Ihren Bewohnern Gespräche über das Einkochen und Einwecken von Obst und Gemüse sprechen.

(mehr …)

Mit diesen vertraglichen Regeln können Sie Pflegemitarbeiter an Ihre Einrichtung binden

In Zeiten des Fachkräftemangels in der Pflege ist es für Sie natürlich interessant, qualifizierte Mitarbeiter möglichst lange an Ihre Einrichtung zu binden. Eine einfache Erhöhung der Kündigungsfrist genügt dafür allerdings nicht, wie ein aktueller Fall zeigt. (mehr …)

1 2 3 25