Verlag & Akademie

Blog - Erinnerung an Freud und Leid: So feiern Sie den 03.10.2018

03.10.2018
Erinnerung an Freud und Leid: So feiern Sie den 03.10.2018

Erinnern Sie sich noch? Als 1989 die Mauer fiel, war dies für mich ein überwältigendes Gefühl. Ich bin im Westen aufgewachsen und kannte nur die Situation des geteilten Deutschlands. Plötzlich zu wissen, dass es diese Grenze nicht mehr gibt, konnte ich mir anfangs kaum vorstellen. Auch viele Ihrer Bewohner werden sich noch an die Zeiten erinnern, in denen es BRD und DDR gab.

Was am 03.10.1990 geschah

Nach dem Fall der Mauer 1989 wurde ein Jahr später am 03.10. der Vertrag zur Wiedervereinigung Deutschlands geschlossen. Die DDR trat nun offiziell der BRD bei. Dieser Tag wurde dann zum offiziellen Nationalfeiertag erklärt. Der Wunsch, die deutschen (Bundes-)Länder miteinander zu vereinen, findet sich auch in der Nationalhymne in dem Wort „Einigkeit“ wieder.

Diese Daten wecken Erinnerungen bei Ihren Bewohnern

Gestalten Sie mit Ihren Bewohnern eine Erinnerungsarbeit zum Thema „Berliner Mauer“. Ihre Bewohner werden bestimmt noch einiges wissen. Einige haben sicherlich im Westteil und andere im Ostteil Deutschlands gelebt.

Diese wichtigen Ereignisse gehören zur deutschen Geschichte:

  • 13.08.1961: Beginn des Baus der Mauer in Berlin
  • 16.09.1979: spektakuläre Flucht mit dem Heißluftballon in den Westen, wurde später auch verfilmt
  • 09.11.1989: „Mauerfall“ und Öffnung der innerdeutschen Grenze
  • 03.10.1990: Vertrag zur Wiedervereinigung Deutschlands

So gestalten Sie den Feiertag bewusst

Machen Sie diesen Tag in Ihrer Einrichtung zu einem Mottotag. Bieten Sie Ihren Bewohnern z. B. ein traditionelles, in den Herbst passendes Essen wie Birnen-Bohnen-Speck, auch bekannt als „Himmel und Erde“, an. Führen Sie Gespräche über Besonderheiten und Unterschiede zwischen dem früheren Osten und Westen. Hierzu werden die meisten etwas beitragen können.

Erinnern Sie an Persönlichkeiten aus dieser Zeit

Viele berühmte Persönlichkeiten haben die Zeit des geteilten Deutschlands begleitet. Auch viele namentlich Unbekannte wurden zu Helden, weil sie z. B. Menschen zur Flucht in den Westen verholfen haben. Fragen Sie Ihre Bewohner, ob sie sich z. B. an folgende Personen erinnern:

  • Helmut Kohl, Bundeskanzler der BRD
  • Erich Honecker, Staatssekretär der DDR
  • Wolf Biermann, Künstler, aus der DDR ausgebürgert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.