Verlag & Akademie

Blog - Wichtig im Herbst: Reinigung des Beschäftigungsmaterials schützt vor Infektionen

17.10.2018
Wichtig im Herbst: Reinigung des Beschäftigungsmaterials schützt vor Infektionen

Der Herbst ist da und somit nehmen auch die Infektionskrankheiten wie z. B. Atemwegserkrankungen und Erkältungen wieder zu. Und gerade Ihre Pflegekunden mit Demenz sind aufgrund ihrer Multimorbidität besonders gefährdet, sich anzustecken. Daher sollten Sie gerade im Verlauf des Herbstes und Winters das Infektionsrisiko möglichst gering halten.

Wenn Sie Ihren Pflegekunden mit Demenz in einer Wohngemeinschaft versorgen oder Betreuungsnachmittage in Ihrem Pflegedienst anbieten, sollten Sie in jedem Fall daran denken, dass Ihr Beschäftigungsmaterial, wie z. B. Kuscheltiere, Bastelsachen, Spiele und Sportgeräte, eine Übertragungsquelle für Infektionskrankheiten ist.

Denn Beschäftigungsmaterial für Menschen mit Demenz werden oft angefasst und können gerade im Herbst und Winter für die Übertragung von Infektionskrankheiten sorgen. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, wie Sie die verschiedensten Materialien reinigen können. Schauen Sie als Erstes, aus welchen Materialien die Utensilien bestehen, und wie diese gereinigt werden können.

Gegenstände aus Plastik

  • Für die Reinigung von großen Gegenständen aus Plastik oder Kunststoff können Sie lauwarmes Wasser mit etwas Spülmittel verwenden.
  • Kleine Gegenstände aus Plastik und Kunststoff können Sie auch in der Wasch- oder Geschirrspülmaschine reinigen. Diese Gegenstände sollten Sie dann vorher gut in einem Wäschenetz verpacken. Wenn Sie die Gegenstände in der Waschmaschine waschen, sollten Sie noch einige Handtücher hinzupacken, da diese als Puffer dienen. Deaktivieren Sie den Schleudergang, damit keine Teile abbrechen. Am besten eignet sich das Waschen bei 40 °C im Wollwaschprogramm. Wenn sie das Beschäftigungsmaterial in der Geschirrspülmaschine reinigen, ist es wichtig, dass Sie ein Glasprogramm wählen, da die Temperaturen beim Normalprogramm zu hoch sind. Um das Material zu schonen, sollten Sie allerdings auf Maschinenspülmittel verzichten.

Gegenstände aus Holz

Unbehandeltes Holz sollten Sie mit lauwarmem Wasser reinigen und anschließend mit einem Baumwolltuch trocken. Lackierte Gegenstände können Sie einfach kurz abspülen und mit einem Tuch abreiben.

Kuscheltiere & Co.

Kuscheltiere können Sie in der Waschmaschine waschen und/oder einfrieren, denn das tötet ebenfalls Keime ab. Puppen usw. können Sie mit einem feuchten Tuch reinigen und die Kleidung in der Waschmaschine waschen.

Tipp: Besprechen Sie das Thema Infektionsrisiko und Beschäftigungsmaterial einmal mit Ihren Kollegen und legen Sie in einem Plan fest, wann welche Gegenstände gereinigt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.