Verlag & Akademie

Die 5 zentralen Qualitätsmaßstäbe Ihrer Einrichtung

23.10.2017

Pflegeeinrichtungen sind zum Vorhalten eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems verpflichtet. Mithilfe eines Zertifikats können Sie dieses problemlos nachweisen. Doch längst nicht alle Einrichtungen entscheiden sich für den aufwendigen Weg zu einer Zertifizierung nach DIN-ISO oder einem anderen Zertifizierungsverfahren.

Messen Sie den Erfolg Ihres QM-Systems

Zu jedem QM-System gehört aber dennoch eine Bewertung desselben. Schließlich wollen ja auch Sie selbst wissen, ob die gesteckten Ziele erreicht wurden. Das muss aber keine Hexerei sein. Weniger ist hier manchmal mehr. Beschränken Sie sich auf 5 zentrale Bereiche und überprüfen Sie diese anhand von einfachen Instrumenten. Wir zeigen Ihnen hier, wie es geht:

Die 5 zentralen Qualitätsmaßstäbe Ihrer Einrichtung

1. Wirtschaftlicher Erfolg

Eines ist klar: Jede Einrichtung muss einen bestimmten wirtschaftlichen Erfolg erzielen. Sie können hier verschiedene Kriterien betrachten: Haben Sie die gesteckten Umsatzziele erreicht? Stimmte die Auslastung? Hatten Sie die Kosten im Griff? Je nachdem, wie ausgefeilt Ihre Auswertungen sind, können Sie bei der Darstellung der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen in die Tiefe gehen oder auch nicht. Die einfachste Methode ist es sicherlich, ein bestimmtes Jahresergebnis als Zielwert festzulegen.

2. Kundenzufriedenheit

Die meisten Einrichtungen führen 1-mal jährlich eine Befragung von Bewohnern und Angehörigen durch. Hier können Sie sich ein zentrales Kriterium der Befragung heraussuchen. Viele wählen hier z. B. die Frage: „Würden Sie unsere Einrichtung auch Freunden und Familienangehörigen empfehlen?“ Nun müssen Sie nur noch entscheiden, wie hoch Ihr Zielwert sein soll. Mehr als 90 % sollten Sie hier schon anstreben.

3. Mitarbeiterzufriedenheit

Haben Sie Ihre Mitarbeiter befragt? Viele Unternehmen nutzen das Instrument der Mitarbeiterbefragung, um Aufschlüsse über die Stimmung im Unternehmen zu erhalten und das Führungsverhalten der Vorgesetzten zu reflektieren. Ich empfehle Ihnen ausdrücklich, eine solche Befragung durchzuführen. Es gehört übrigens zum guten Stil, mit den Ergebnissen dieser Befragung offen umzugehen. Dies zeigt den Mitarbeitern, dass Sie ehrliches Interesse an den Ergebnissen der Befragung haben.

4. Beschwerdemanagement

Jede Pflegeeinrichtung sollte mittlerweile über ein System der Beschwerdeerfassung verfügen. Häufig handelt es sich hierbei um einen den Angehörigen und Bewohnern leicht zugänglichen Beschwerdebogen, welcher dann in der Einrichtung abgegeben werden kann. Natürlich müssen Sie diese Beschwerden bearbeiten! Die Auswertung dieser Beschwerden gehört ebenfalls zum QM. Ein Qualitätskriterium könnte z. B. die Anzahl der Beschwerden sein, die zur Zufriedenheit des Beschwerdeführers abgestellt wurden. Achtung: Eine geringe Zahl eingegangener Beschwerden heißt keineswegs, dass die Qualität gut ist. Ein gutes Beschwerdemanagement stimuliert Beschwerden!

5. Ergebnisse externer Überprüfungen

Mindestens durch den MDK, oftmals noch zusätzlich durch die Heimaufsicht oder das Gesundheitsamt werden unsere Einrichtungen jährlich überprüft. Die Darstellung dieser Ergebnisse ist natürlich auch ein Merkmal Ihrer Qualität. Eine gute Pflegenote ist zwar nicht das entscheidende Kriterium bei der Auswahl Ihrer Einrichtung durch den Kunden, es zeigt sich jedoch dennoch eine gewisse Tendenz. Auch hier sollten Sie einen Zielwert festlegen.

Fassen Sie die Ergebnisse in einer Übersicht zusammen

Am Anfang eines Jahres sollten Sie das im letzten Jahr Erreichte bewerten und damit Ihren individuellen Zielerreichungsgrad beurteilen. Die Übersicht über die Qualitätsziele sollten Sie dann Ihren Mitarbeitern zur Verfügung stellen und gemeinsam besprechen.

 

Qualität in der Pflege - MITARBEITERQUALIFIKATION
Sorgen Sie für ein besseres Arbeitsklima und sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter jetzt für das Thema „Mobbing
Aber Achtung: Nicht jeder Konflikt ist auch Mobbing.
 

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke