Verlag & Akademie

Berliner Heimaufsicht zieht die Zügel an

06.12.2018

Weniger Kontrollen – dafür aber mehr unangemeldete Besuche. Mit dieser Taktik will die Berliner Heimaufsicht effektiver arbeiten und mehr Mängel aufdecken. So schlimm aber scheint es in Berliner Heimen nicht zuzugehen, wie die nüchternen Zahlen zeigen.

In 2017 hat die Aufsichtsbehörde insgesamt 66 Mängel festgestellt. Die Top 3 waren die Personalausstattung, die Pflegedokumentation und die Arbeitsorganisation. Vor allem aber die Mängel bei der Pflegedokumentation und der Arbeitsorganisation sind nicht allzu hoch zu hängen. Ähnlich wie beim MDK geht es dabei nur um die Erfüllung redaktioneller Anforderungen.

Denn auch für die Heimaufsicht gilt: „Je mehr geschrieben wird, desto besser die Qualität.“ Marginalien wie die vergessene Benennung des Duschgels oder die Farbe der Waschlappen wandern so schnell in eine Mängelstatistik. Genau so wie die fehlende Quersumme aus Beschwerdebearbeitungszeit und Windgeschwindigkeit in der Keramikabteilung der Station.

Insofern überrascht es nicht, dass nur in 4 Fällen Bußgelder verhängt und in einem Fall ein Belegungsstopp auferlegt wurde. Beim Rest blieb es bei Empfehlungen, die einen reinen Beratungscharakter haben. Diese an sich sehr positiven Ergebnisse wurden jüngst in einem Bericht der Berliner Heimaufsicht vorgestellt.

Dem Bericht zufolge wurden immerhin knapp 87 % aller Einrichtungen kontrolliert. Die Anzahl der unangemeldeten Kontrollen hat sich gegenüber 2016 zudem verdreifacht. Insofern können die Berliner Heime mit Fug und Recht stolz sein, wenn nur 0,2 % der Heime einen Belegungsstopp erhielten und 0,8 % der Einrichtungen Strafzahlungen. Es wäre schön, wenn diese positiven Zahlen auch einmal in den Boulevard-Medien erscheinen würden.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke