Verlag & Akademie

Recht (55 Artikel)

Kabinett bringt Pflegestärkungsgesetz III auf den Weg

Das Bundeskabinett hat noch vor der Sommerpause den Entwurf des 3. Pflegestärkungsgesetzes (PSG III) beschlossen. Das Gesetz bedarf noch der Zustimmung des Bundesrates. Die Regelungen des PSG III sollen größtenteils zum 1. Januar 2017 in Kraft treten.

Rechtssicher pflegen & betreuen

Wir betreuen eine Pflegekundin mit Demenz, die sehr schlecht trinkt und der Hausarzt per HKP verordnet hat, dass wir 1-mal täglich 500 ml Flüssigkeit per s.c.-Infusion zuführen sollen. Die Krankenkasse kürzte uns die Erstverordnung auf 7 Tage und die Folgeverordnung genehmigte die Kasse auch nur für 7 Tage. Was Sie für eine Verlängerung tun können sagt Christian Schuler, Fachanwalt für Medizinrecht in Hamburg  

Die Künstlersozialversicherung betrifft auch Sie

Oft tauchen Fragen bezüglich der Künstersozialkasse auf. Und oft genug sind die Aussgen hierzu nicht klar. Wir sagen Ihnen, was Sie in Bezug auf die Künstlersozialkasse berücksichtigen müssen.

Qualität in der Pflege

Pflegemindestlohn: Das müssen Sie beachten!

Sicherlich war auch in Ihrer Einrichtung in der Vergangenheit der Pflegemindestlohn ein großes Thema. Die Umsetzung läuft bereits auf Hochtouren! Vergessen Sie dabei jedoch nicht, dass auch der gesetzliche Mindestlohn in Höhe von 8,50 € je Zeitstunde seit dem 01.01.2015 bei Ihnen zur Anwendung kommen kann. Sie beschäftigen z. B. Mitarbeiter in der Küche, Verwaltung oder Haustechnik? Dann haben Sie bei diesen Mitarbeitern folgende Punkte zu beachten: ...

„Wie soll ich vorgehen, wenn ich einen Pflegefehler begehe?“

Frage: Ich bin PDL einer stationären Einrichtung. Wir haben eine demenzerkrankte Bewohnerin, die sturzgefährdet ist. Daher hat das Amtsgericht zugestimmt, dass wir in der Nacht das Bettgitter hochmachen. Doch eine Pflegekraft des Wohnbereichs hat schlichtweg vergessen, dies zu tun. Die Bewohnerin ist dann aufgestanden, auf dem Gang des Wohnbereiches herumgelaufen und schwer gestürzt. Was ist nun zu tun?

BZ-Kontrollen - auch wenn nicht vom Arzt angeordnet?

Sollen BZ-Kontrollen bei Demenzpatienten tatsächlich auch ohne ärztliche Anordnung durchgeführt werden? Und, wer trägt dann die Kosten für die zusätzlichen Teststreifen? Diese Fragen beantwortet RA Christian Schuler, Fachanwalt für Medizinrecht in Hamburg. Er sagt Ihnen auch, was Sie ansonsten noch beachten müssen.

Familienpflegezeitgesetzt - auch für Pflegekräfte

In Deutschland sind derzeit 2,63 Mio. Menschen pflegebedürftig. Rund 2/3 davon werden zu Hause von Angehörigen gepflegt. Wer neben dieser privaten Pflegetätigkeit noch einem regulären Job nachgeht, stößt hier schnell an seine Grenzen. Deswegen hat der Gesetzgeber nun gehandelt und die Familienpflegezeit neu geregelt.

Einstufung in eine Pflegestufe: Diese Rechte haben Ihre Kunden

Bestimmt kennen Sie das Sprichwort: „Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei.“ Um sein Recht auch zu bekommen, muss man zunächst einmal wissen, welche Rechte man hat. Seit der letzten Pflegereform hat sich für die Versicherten einiges zum Positiven geändert. Allerdings wissen die meisten Ihrer Kunden nicht, welche Rechte sie gegenüber ihrer Pflegekasse einfordern können. Deshalb finden Sie die wichtigsten „Pluspunkte“ der letzten Reform in der Übersicht. Geben Sie die Übersicht gern auch an Ihre Kunden weiter.

Datenschutz: Persöliche Daten von Pflegekunden

Sie wissen viel über Ihre und auch andere Pflegepatienten aus Ihrer Einrichtung oder dem amublanten Pflegedienst. Oft entspricht der Umgang mit Daten von Ihren Pflegekunden nicht dem Datenschutz. Was Sie tun können um sich und Ihre Pflegekunden zu schützen lesen Sie hier, denn diese 10 Tipps zum Datenschutz können Sie vor rechtlichen Konsequenzen schützen.

Zahlt die Kasse den Strom für das Sauerstoffgerät?

Frage: Wir versorgen einen Sauerstoff-Langzeitpatienten. Neulich habe ich gehört, dass der Pflegekunde nicht nur ein Anrecht auf das Sauerstoffgerät hat, sondern unter Umständen auch auf die Erstattung von Stromkosten, um das Sauerstoffgerät zu betreiben. Stimmt das?

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke