Verlag & Akademie

Neue Artikel für Sie

Thai-Massage: Entspannung für Ihren Körper und Ihre Seele

Als Pflegekraft ist es wichtig, dass Sie besonders gut für sich sorgen: Im ambulanten Dienst wechseln Sie zwischen dem kalten Auto und überhitzten Wohnungen Ihrer Pflegekunden. In der stationären Einrichtung sorgen offen stehende Fenster für kalte Zugluft, nachdem Sie möglicherweise nach einer anstrengenden Pflegetätigkeit nassgeschwitzt über den Flur eilen. Beides kann zu heftigen und schmerzhaften Verspannungen führen. Wie wäre es da einmal mit einer traditionellen Thai-Massage?

Mehr erfahren

So ermitteln Sie das Wohlbefinden Ihrer Demenzpatienten

Jeder Angehörige, der einen Demenzkranken der Pflege in einem Heim anvertraut, möchte sichergehen, dass dieser dort bestmöglich versorgt wird. Trotz vieler Bemühungen ist es jedoch noch immer schwer, die Qualität der Pflege und Betreuung Demenzkranker zu beurteilen: Die Betroffenen selbst sind oft nicht mehr in der Lage, bei Befragungen zielgerichtet über ihre Wünsche und Bedürfnisse Auskunft zu geben. Eine „Messung“ der Qualität der Pflege Demenzkranker ist daher schwierig. Ein Anzeichen für eine gute Qualität in der Versorgung Demenzkranker ist das Wohlbefinden des Bewohners. So können Sie das Wohlbefinden messen ...

Muster: Strukturierte Ermittlung des Wohlbefindens eines Demenzkranken

Investieren Sie in das Pflege-Erstgespräch - es lohnt sich

Die Neuaufnahme von Kunden und das Erstgespräch sind einer der wichtigsten Prozesse in Ihrer Pflegeeinrichtung. Desto besser Sie das Gespräch gestalten und ausführen, umso mehr können Ihnen die Informationen in späteren Pflege- und Betreuungsprozessen helfen.

3 Gründe für ein ausführliches Erstgespräch

Allgemeiner Umgang mit der Dokumentation

Damit Sie und Ihre Kollegen Ihre Pflegekunden optimal begleiten können, ist ein guter Informationsaustausch unbedingt notwendig. Oft ist die Pflegedokumentation die einzig verlässliche Möglichkeit, um Informationen weiterzugeben und bei Bedarf auch später noch nachvollziehen zu können. Lesen Sie, wie Sie die folgenden 5 Fehler bei der Dokumentation vermeiden können.

Mehr erfahren

Endlich gut schlafen: 5 gute Tipps

Diese Zahlen sollten uns zu denken geben: 9 Millionen Deutsche fühlen sich laut aktuellem „Stressreport 2016“ der Techniker Krankenkasse permanent erschöpft. Trotz ausreichend Schlaf, trotz 30 Tagen Urlaub im Jahr und trotz einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 35,5 Stunden. Geht es Ihnen auch so? Dann verhelfen Sie Ihrem Körper mit diesen Tipps zur Ruhe.

5 gute Tipps für gesunden Schlaf

Dokumentation ärztlicher Anordnungen

Die korrekte Dokumentation von Medikamenten ist für die Sicherheit Ihrer Pflegekunden das A und O. Nur, wenn Sie ärztliche Anordnungen korrekt schriftlich festhalten, können Sie sie entsprechend umsetzen. Im Alltag kann dies schnell untergehen. So kommt es häufig vor, dass Ärzte während des Hausbesuchs wenig Zeit haben. Bei Telefonaten erhalten Sie möglicherweise immer wieder unvollständige Angaben. Oder aber Anordnungen werden von der Sprechstundenhilfe übermittelt, ohne dass Sie zuvor mit dem Arzt sprechen konnten. So prüfen Sie Ihre Medikamentenblätter sorgfältig

So prüfen Sie Ihre Medikamentenblätter sorgfältig

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten. Und bei dem einen oder anderen Expertenstandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie, hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.