Verlag & Akademie

Pflege kann Integration fördern und beschleunigen

22.11.2018

2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen lohnt sich immer. Das werden sich die Macher des Projektes „Care for Integration“ vielleicht auch gedacht haben: Den Arbeitskräftemangel lindern und gleichzeitig Zuwanderer in die deutsche Gesellschaft integrieren. Klingt nach einem sehr guten Plan.

Vor 2 Jahren startete das Projekt an der Akademie für Pflegeberufe und Management. Ziel ist es, Flüchtlingen eine vernünftige Perspektive in Deutschland zu geben und gleichzeitig etwas gegen den Personalmangel in der Pflege zu tun. Der Gewinn motivierter Mitarbeiter dürfte auch für die teilnehmenden Einrichtungen ein Anreiz gewesen sein.

Konkret sollen die Teilnehmer in 2,5 Jahren die Ausbildung zum Altenpflegehelfer erfolgreich absolvieren und den Hauptschulabschluss erlangen. Nebenbei werden die dafür notwendigen Sprachkenntnisse vermittelt. Im Anschluss kann dann die Ausbildung zur Pflegefachkraft absolviert werden.

Für die Flüchtlinge ist das für uns bekannte Arbeitsfeld der Altenpflege völlig neu. Denn in den Herkunftsländern gibt es das Berufsbild „Altenpfleger“ nicht. Dort werden alte und gebrechliche Menschen grundsätzlich von der eigenen Familie versorgt. Zudem lernen die Projektteilnehmer, wie professionell die Altenpflege abläuft und sich eben nicht nur auf typische Grundpflegemaßnahmen beschränkt.

Erfreulich sind auch die Erfahrungen in puncto Integration. Bislang sind zudem keine Feindseligkeiten gegenüber den zum Teil dunkelhäutigen Pflegekräften bekannt geworden. Oft gibt es sogar sehr positive Rückmeldungen, was in einem Land wie Deutschland auch selbstverständlich sein sollte. Bleibt zu hoffen, dass das Projekt weiterhin erfolgreich bleibt.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke