Verlag & Akademie

Ist Ihre Pflegeplanung fit für den MDK?

27.08.2018

Fällt es auch Ihren Mitarbeitern schwer, die Pflege Ihrer Bewohner individuell und fachlich adäquat zu planen? Ursachen gibt es viele. Hier erfahren Sie, wie die aktuellen Erwartungen sind und Sie mit der Pflegeplanung in Ihrer Einrichtung umgehen sollten. Überprüfen Sie mit unserem Test die Qualität der Pflegeplanung in Ihrer Einrichtung!

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

Lassen Sie sich von Neuerungen und Begriffsverwirrungen nicht durcheinander bringen. Immer wieder gab es in der Vergangenheit Projekte und Initiativen, die für eine „schlanke“ Pflegedokumentation sorgen sollten. Damit war jedoch nicht gemeint, dass Pflegekräfte nun auf die Pflegeplanung verzichten könnten.

Im Zentrum von Projekten um die entbürokratisierte Pflegedokumentation stehen 2 Aspekte:

  1. Die Pflegeplanung hat handlungsleitenden Charakter, idealerweise verbunden mit einer Tagesablaufplanung.
  2. Die Pflegeplanung hat eine überschaubare Gliederung und Seitenzahl.

Jeder Bewohner braucht eine Pflegeplanung

Sie müssen also auch weiterhin für jeden Bewohner eine aktuelle Pflegeplanung erstellen. Denn die Pflegeplanung hat sowohl aus Sicht der Pflegekräfte als auch der Bewohner entscheidende Vorteile.

Aus pflegerischer Sicht:

  • Erfassung der Situation des Bewohners
  • Erhebung des Pflege- und Unterstützungsbedarfs
  • Anpassung der Pflege an die jeweilige Situation
  • Professionelle Organisation der Pflege, um eine größtmögliche Ausrichtung an der Lebenssituation des Bewohners zu erreichen
  • Evaluation und damit eine Ergebnisbewertung der durchgeführten Pflege

Aus Sicht des Bewohners:

  • Eigene Fähigkeiten, Bedürfnisse, Wünsche, Unterstützungs- und Pflegebedarf werden berücksichtigt.
  • Sicherheit und Vertrauen werden hergestellt.
  • Die eigene Lebensführung wird nach eigenen Maßstäben gefördert.
  • Die Unterstützung erfolgt nach den individuellen Bedürfnissen.

Machen Sie den Test

Ob Ihre Pflegeplanungen die Anforderungen des MDK erfüllen, erfahren Sie, wenn Sie die Fragen im nachfolgenden Test beantworten. Prüfen Sie die Bereiche, die Sie mit „Nein“ beantworten genau nach.

Lassen Sie auch Ihre Wohnbereichsleitungen diesen Test auswerten, vielleicht kommen diese zu ganz anderen Ergebnissen als Sie. Kreuzen Sie bei jeder Frage die entsprechende Antwort an. Nutzen Sie die letzte Spalte für Ihre Bemerkungen.

Autorin: Barbara Messer ist examinierte Altenpflegerin mit 15 Jahren Pflegepraxis. Sie ist Bachelor of Business Administration, Autorin, Trainerin, NLP-Trainerin und bietet bundesweit Training und Beratung für die Pflege an.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke