Verlag & Akademie

MDK (27 Artikel)

MDK-Transparenzkriterien zu den Themen „Wohlbefinden“ und „Selbstbestimmung“

Keine Transparenzkriterien haben für so viel Unsicherheit gesorgt, wie die zu den Themen „Wohlbefinden“ und „Selbstbestimmung“. Auch wenn es diese Kriterien für den ambulanten Bereich nicht gibt, ist es sinnvoll, die Inhalte zu kennen.

Stationäre Pflege: Tipps zur Umsetzung der Kriterien

Im stationären Bereich sind immerhin 10 Kriterien notenrelevant. Und diese sind im Gegensatz zum ambulanten Bereich einem separaten Qualitätsbereich, für den es auch eine eigene Note gibt, zugeordnet. Eine 5 oder 4 zum Umgang mit Demenz ist wenig werbewirksam.

Welche Kriterien der MDK in Einrichtungen prüft

Die Qualitätsprüfungs-Richtlinie und die mit geltenden Anlagen, also die Erhebungsbogen, gab es bereits vor 2009, als die Transparenzvereinbarung in Kraft trat. Die Transparenzvereinbarung beinhaltet für den ambulanten und stationären Bereich unterschiedliche Qualitätsbereiche. In der folgenden Übersicht sehen Sie sie aufgeführt.

Qualität in der Pflege

Nach diesen Grundsätzen läuft die MDK-Prüfung ab

Für Sie als Pflegefachkraft oder Betreuungskraft ist es sehr hilfreich, den grundsätzlichen Ablauf einer MDK-Prüfung zu kennen. So können Sie, wenn es um fachliche Fragen rund um das Thema „Demenz“ geht, die Prüfung begleiten. Und Sie geben Ihren Kollegen Sicherheit. Darüber hinaus können Sie Ansprechpartner für die Prüfer sein.

Übersicht: Die Rechtsgrundlagen der MDK-Prüfung

Die Anforderungen des MDK an Ihren Umgang mit demenziell erkrankten Pflegekunden und die Dokumentation der Leistungen sind kein Hexenwerk. Sie sind nachlesbar und lernbar und für Sie nachfolgend in verkürzter und praxisorientierter Form dargestellt.

Mobilität: Diese Kriterien müssen Sie im Blick haben

Die Entwicklung eines neuen Expertenstandards zur Mobilität dauert bereits mehrere Jahre an. Bis heute ist die Wirksamkeit der im Entwurf formulierten Maßnahmen nicht nachgewiesen. Sprich: Ob Ihre Bewohner überhaupt von einer Umsetzung profitieren, ist unklar.

So sind Sie auf die nächste Qualitätsprüfung gut vorbereitet

Da externe Qualitätsprüfungen – egal, ob durch die Heimaufsicht oder den MDK – oftmals unangemeldet erfolgen, ist eine gute Vorbereitung in Form eines Prüfungskonzepts unerlässlich. Wir zeigen Ihnen, wie eine ideale Arbeitsteilung zwischen verschiedenen Mitarbeitern Ihrer Einrichtung aussehen kann, damit Sie diesen Tag stressfrei bestehen können.

Die 7 Top-Tipps für Ihre MDK-Prüfung

Sicher haben Sie schon viele MDK-Prüfungen hinter sich gebracht. Aber die Dinge und Anforderungen für die MDK-Prüfung verändern sich. Es lohnt sich also, mit den Mitarbeitern noch einmal die 7 Top- Tipps zu besprechen.

So ermitteln Sie, ob Ihre Dokumentation einer Abrechnungsprüfung standhält

Nutzen Sie diese Checkliste zur Abrechnungsprüfung nach §136 SGB XI, um im Rahmen Ihrer Pflegevisiten zu überprüfen, ob Ihre Dokumentationen für eine Abrechnungsprüfung gewappnet sind.

Pflegefachkräfte optimal auf Pflegebegutachtungen vorbereiten

Bestimmt kennen Sie das kleine Einmaleins der PDL. Es ist ganz einfach: Je höher die Pflegestufen Ihrer Bewohner ausfallen, desto mehr Mitarbeiter arbeiten in Ihrem Pflegebereich. Wenn sich die Arbeit auf mehr Schultern verteilt, sind die einzelnen Mitarbeiter und Bewohner zufriedener. Dreh- und Angelpunkt dieser einfachen Rechnung sind erfolgreiche Höherstufungsanträge. In diesem Artikel finden Sie Anregungen dazu, wie Ihre Mitarbeiter Einstufungsgespräche selbstbewusst managen können.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke