Verlag & Akademie

Pflegedokumentation (20 Artikel)

Tagesstrukturierende Maßnahmenplanung

Die tagesstrukturierende Maßnahmenplanung können Sie auch umsetzen, wenn Sie nicht mit dem neuen Strukturmodell arbeiten. In diesem Fall würden Ihre Mitarbeiter die Problemdefinition und Ziele wie gehabt festlegen und die Maßnahmenplanung als Tagesstruktur niederschreiben.

Strukturmodell und NBI – mit dieser Mustergliederung vereinen Sie beides

Fällt es Ihnen auch immer noch schwer, die Strukturierte Informationssammlung (SIS) und das Neue Begutachtungsinstrument, kurz NBI, miteinander zu verknüpfen? Die Vorgaben des SIS haben wir Pflegefachkräfte auf der einen Seite im Hinterkopf. Auf der anderen Seite stehen jedoch die einzelnen Punkte des NBI.

Mit 5 Regeln zum aussagekräftigen Pflegebericht in der Altenpflege

Als Pflegefachkraft in der modernen Altenpflege sind Sie darauf angewiesen, dass Pflegeberichte richtig geschrieben sind und stimmen - denn ein schlecht verfasster Pflegebericht kann Konsequenzen haben. Lesen Sie hier die 5 goldenen Regeln, die Ihnen helfen, einen guten und korrekten Pflegebericht zu schreiben.

Qualität in der Pflege

Wie Sie die SIS für Ihre Pflegekunden umsetzen, wenn diese sich nicht mehr äußern können

Viele Einrichtungen und Pflegedienste arbeiten schon mit dem Strukturmodell oder steigen gerade darauf um. Falls Sie hieran beteiligt sind, ist es wichtig, dass Sie komplett umdenken – vor allem, was die Strukturierte Informationssammlung (SIS) betrifft.

Wie es Ihnen gelingt, im Pflegebericht sachlich zu bleiben

Im Rahmen der Pflegedokumentation werden die geplanten und durchgeführten Pflegemaßnahmen sowie weitere Beobachtungen und Auffälligkeiten schriftlich festgehalten. Zur genauen und verantwortungsbewussten Dokumentation ist es wichtig, dass Sie sich einen sachlichen Dokumentationsstil aneignen. Erfahren Sie hier, was Sie hierfür beachten müssen. Zudem finden Sie einige Beispiele.

Bewohnerunfall: Schriftliche Information ist Pflicht!

Vielleicht ist Ihnen das auch schon einmal passiert: Ein wütender Angehöriger ruft Sie als Heimleiter an und macht Ihnen schwere Vorwürfe, weil seine Mutter im Heim verunglückt ist. Das Problem ist nur, Sie haben von dem Vorfall überhaupt keine Ahnung. Das Ganze muss gestern Abend passiert sein. Zwar ist es jetzt schon 10:00 Uhr, aber Sie hatten bisher noch keine Gelegenheit, sich über etwaige Vorkommnisse bei der PDL zu informieren, weil diese eine MDK-Begutachtung begleitet. Eine sehr unangenehme Situation.

7 Tipps für eine fehlerfreie Fotodokumentation von Wunden

Die Verwendung von Fotos kann die Qualität der Wunddokumentation erheblich steigern. Wundverläufe können eindeutig nachvollzogen werden und auch der behandelnde Arzt kann so seine Therapiemöglichkeiten exakter auf den notwendigen Bedarf abstimmen. Wenn dabei allerdings Fehler gemacht werden, kann sich das negativ auf die Wundversorgung auswirken. Diese Punkte müssen Sie beachten.

In 3 einfachen Schritten zur Sturzrisikoerfassung

In der Dokumentation müssen Sie im stationären Bereich für jeden Pflegekunden das individuelle Sturzrisiko erfassen und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen planen. Im ambulanten Dienst gilt dies nur im Rahmen des Pflegeauftrages, ansonsten müssen Sie nur zur Prävention beraten. Auf jeden Fall aber müssen Sie das Sturzrisiko realistisch erfassen. So geht´s ...

So ermitteln Sie, ob Ihre Dokumentation einer Abrechnungsprüfung standhält

Nutzen Sie diese Checkliste zur Abrechnungsprüfung nach §136 SGB XI, um im Rahmen Ihrer Pflegevisiten zu überprüfen, ob Ihre Dokumentationen für eine Abrechnungsprüfung gewappnet sind.

Pflegebericht: Was gehört wie rein

Der Pflegebericht erfüllt einige wichtige Funktionen für die Darstellung des dokumentierten Pflegeprozesses. Er gibt den Pflegeverlauf wieder, zeigt Erfolge / Misserfolge pflegerischer Handlungen und bildet Auffälligkeiten ab. So schafft der Pflegebericht die Grundlage für die Evaluation des Pflegeprozesses.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke