Verlag & Akademie

MDK-Transparenzkriterien zu den Themen „Wohlbefinden“ und „Selbstbestimmung“

13.12.2017

Keine Transparenzkriterien haben für so viel Unsicherheit gesorgt, wie die zu den Themen „Wohlbefinden“ und „Selbstbestimmung“. Auch wenn es diese Kriterien für den ambulanten Bereich nicht gibt, ist es sinnvoll, die Inhalte zu kennen.

Möglicherweise werden diese Kriterien dort auch irgendwann einmal relevant sein. Und für Ihre Pflegekunden kann es auch von Vorteil sein, wenn Sie Ihre Kollegen sensibilisieren, auf Anzeichen von Wohlbefinden und Unbehagen zu achten und diese auch zu dokumentieren. Daher lernen Sie im Folgenden Formulierungsbeispiele kennen, wie Sie Ihren Mitarbeitern verdeutlichen, was sie schreiben können, um diese Kriterien zu erfüllen.

So können Sie das Wohlbefinden ermitteln

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, mit denen Sie das Wohlbefinden von Menschen mit Demenz ermitteln und dokumentieren können. In seiner Grundsatzstellungnahme „Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz in stationären Einrichtungen“ schlägt der MDS als Instrumente zur Messung von Lebensqualität die folgenden vor:

  • DCM: Dementia Care Mapping
  • H.I.L.D.E: Heidelberger Instrument zur Erfassung der Lebensqualität Demenzkranker in stationären Pflegeeinrichtungen.

Diese Instrumente sind aufwändig in der Anwendung und Einführung. Etwas einfacher ist die Ermittlung des „Individuellen Profils für Wohlbefinden“. Es wurde durch die Bradford Dementia Group in Großbritannien auf der Grundlage der Erkenntnisse von Tom Kitwood entwickelt und eignet sich für alle Schweregrade der Demenz. Sie können sich eine ausführliche Publikation dazu herunter- laden unter: www.demenz-service-nrw.de/files/bilder/ veroeffentlichungen/Band_3.pdf.

Hinweis: Wichtig ist, dass Sie aus den Beobachtungen Maßnahmen ableiten und diese in der Pflege- und Betreuungsplanung schriftlich festgehalten sind. Hier sollten Pflegefachkräfte und Betreuungskräfte Hand in Hand arbeiten.

 

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke