Verlag & Akademie

Neue Artikel für Sie

So gelingt die Erinnerungsarbeit mit Demenzerkrankten

Der Begriff „Biografie“ stammt aus dem Griechischen. „Bio“ bedeutet „das Leben“, „Grafie“ „die Schrift“. Biografie ist die Lebensbeschreibung eines Menschen. Jeder hat seine ganz individuelle und einzigartige Lebensgeschichte.

Tipps für Ihre Biografiearbeit

Diese 3 Techniken erleichtern das Abhusten

Eine Hauptkomplikation bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) ist festsitzendes Sekret in der Lunge, das die Atmung stark beeinträchtigen kann. Hinzu kommt, dass der zähe Schleim einen guten Nährboden für Krankheitserreger bietet. Um dies zu verhindern, ist es wichtig, dass Sie Ihren Pflegekunden mit den richtigen Maßnahmen unterstützen.

So wenden Sie sekretlösende Pflegetechniken an

Die richtige Schmerzskala für Ihre Pflegekunden

Zur Einschätzung von Schmerzen sind Schmerzskalen in der Palliativpflege zwischenzeitlich unverzichtbare Instrumente geworden. Denn es gibt wohl kaum eine schlimmere Vorstellung, als unter starken Schmerzen zu leiden, und niemand beurteilt sie richtig. Aber nicht jedes Instrument und jede Schmerzskala eignet sich gleich gut für jede Personengruppe.

Übersicht: Häufig angewandte Schmerzskalen

Pflegeplanung und SIS - das sind die Unterschiede

Schon seit langer Zeit stellt die Dokumentation für viele Pflegedienste eine große Herausforderung dar. Dies führte und führt dazu, dass viele Transparenzkriterien aus der MDK-Prüfung negativ bewertet wurden, oftmals aus Unsicherheit heraus, dass der Pflegeprozess nicht ausreichend dargestellt wurde. Entweder wurde die Pflege zu wenig oder zu viel oder zu unkonkret beim Kunden geplant.

Unterschiede zwischen Pflegeplanung und SIS

Mit diesen 4 Tipps tun Sie etwas für Menschen mit Demenz

Die Erkrankung „Demenz“ ist für die Betroffenen schwierig zu meistern und für Pflegende eine Herausforderung. Unser Ziel muss sein, für die Erkrankten die Qualität der Pflege und Betreuung auf einem hohen und wertschätzenden Niveau zu gewährleisten. Nutzen Sie die folgenden 4 Tipps für einen qualitativ hochwertigen, pflegerischen Umgang mit Ihren demenziell veränderten Pflegekunden.

Hier geht es zu den 4 Tipps

Tagesstrukturierende Maßnahmenplanung

Die tagesstrukturierende Maßnahmenplanung können Sie auch umsetzen, wenn Sie nicht mit dem neuen Strukturmodell arbeiten. In diesem Fall würden Ihre Mitarbeiter die Problemdefinition und Ziele wie gehabt festlegen und die Maßnahmenplanung als Tagesstruktur niederschreiben.

Hier geht es zur Schritt-für-Schritt-Anleitung

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten? Und bei dem einen oder anderen Expertenstandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag, der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie: Hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.