Verlag & Akademie

Neue Artikel für Sie

Pflegeproblem Mangelernährung: Antworten auf die 5 häufigsten Fragen

In der Praxis erlebe ich es immer wieder, dass Pflegekräfte unsicher sind, wie sie vorliegende Ernährungsrisiken bei Bewohnern einschätzen sollen. Der Expertenstandard "Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung in der Pflege" gibt klare Empfehlungen.

Die 5 häufigsten Fragen und Antworten zum Thema

Für alle gestressten: Wie Sie Rückenschmerzen vorbeugen

Untersuchungen haben gezeigt, dass inzwischen fast jeder dritte Erwachsene in Deutschland zumindest zeitweise an stressbedingten Rückenschmerzen leidet. Stress und Leistungsdruck beeinflussen oft negativ unsere Haltung und sorgen für Rückenschmerzen. Prävention ist hier besonders wichtig.

Lesen Sie hier, wie Sie Rückenschmerzen vorbeugen können.

Lieben Sie das Leben, aber nie Ihren Job!

Haben Sie schon einmal vom „Guru der Gelassenheit“ gehört? So wird der Manager Frank Behrendt gern in der Presse bezeichnet. Der PR-Fachmann hat vor mit seinem Buch „Liebe dein Leben und nicht deinen Job“ einen Bestseller gelandet und den Nerv unserer Zeit getroffen. Entstanden ist das Buch aus seinem Arbeitsalltag heraus: Er war immer gut drauf, scheinbar nie gestresst. „Wie geht das bloß?“, fragten sich seine Kollegen. Ob er nicht mal sein Erfolgsrezept verraten könne?

5 Tipps für Ihren Pflegealltag

Mit kleinen Veränderungen können Sie wahnhaften Verkennungen bei Ihren Pflegekunden entgegenwirken

Wie Sie wissen, werden durch kognitive Störungen Erlebnisse oder Eindrücke falsch interpretiert. So kann es zu Verhaltensauffälligkeiten wie z. B. zu wahnhaften Verkennungen (Sinnestäuschungen, Wahnvorstellungen) kommen, die fast jede Pflegekraft kennt. Denn bestimmt sind auch Sie schon einmal von einem demenzkranken Patienten beschuldigt worden, Gegenstände gestohlen zu haben.

Das sollten Sie beim Umgang beachten

7 Schritte Programm zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Als Arbeitgeber in der Pflegebranche müssen Sie sich nicht nur überlegen, wie Sie rares Pflegepersonal finden, sondern dieses auch binden. Ein Programm zur betrieblichen Gesundheitsförderung kann hier ein wichtiger Baustein sein.

Organisation eines Programms zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Mit diesen 9 Tipps steigern Sie Ihre Durchsetzungskraft

Als Einrichtungsleitung sind Sie permanent in Ihrer Führungsfunktion gefragt und müssen Entscheidungen treffen. Hierfür müssen Sie vor allem über Durchsetzungskraft verfügen. Denn was bringt es, wenn Sie zwar eine konkrete Vorstellung haben, wie die richtige Vorgehensweise ist oder wie eine Entscheidung auszusehen hat, Sie aber nicht in der Lage sind, diese in der Mitarbeiterschaft durchzusetzen? Anhand der folgenden 9 Tipps können Sie Ihr Führungsverhalten reflektieren und bewerten, an welchen Stellen Sie Ihre Durchsetzungskraft noch stärken können.

Führungsverhalten reflektieren und bewerten

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten? Und bei dem einen oder anderen Expertenstandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag, der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie: Hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.