Verlag & Akademie

Neue Artikel für Sie

Pflegedokumentation ambulant: Ziele und Nachweispflicht

Die Pflegedokumentation in der ambulanten Pflege dient dem Nachweis der professionellen und bedarfsgerechten Planung, Durchführung und Überprüfung der Pflege im Sinne des Pflegeprozesses. Verändert sich die Pflegedokumentation eines Bewohners / Patienten sind Sie in der Pflicht. Ihr ambulanter Pflegedienst stellt durch eine korrekte und nachvollziehbare Pflegedokumentation einige Ziele sicher.

Ziele der Pflegedokumentation

Trotz Krankschreibung unterwegs – was im Rahmen ist

Einer Ihrer Mitarbeiter ist krank und arbeitet nicht. Dann treffen Sie ihn zufällig im Baumarkt, wo er Tapetenkleister kauft. Das ist eine mehr als peinliche Situation, und zwar für beide. Dabei ist meistens beiden klar, dass nicht jede Arbeitsunfähigkeit durch Krankschreibung bedeutet, dass man das Bett hüten oder zuhause bleiben muss. Welche Freizeitbeschäftigungen erlaubt sind und wie Sie eine Pflichtverletzung beweisen, erfahren Sie im Folgenden.

Alles über Krankmeldungen & Pflichtverletzungen

So orientieren sich Ihre Pflegepatienten besser im Alltag

Kaffee und Zigarette oder Duschen und Nachrichten über WhatsApp verschicken – wie beginnen Sie Ihren Tag? Fast jeder von uns hat einen bestimmten Ablauf, den er jeden Tag gleich durchführt. Diese Routine schützt Sie davor, jedes Mal aufs Neue überlegen zu müssen, was genau Sie alles erledigen müssen, bevor Sie das Haus verlassen und zur Arbeit gehen. Außerdem bieten diese festen Rituale den meisten Menschen auch in Stresssituationen Sicherheit – besonders, wenn sie an Demenz erkrankt sind.

Hektik am morgen vermeiden und Rituale schaffen

5 Tipps, um grippalen Infekten wirkungsvoll vorzubeugen

Grippale Infekte, wie Husten, Schnupfen und leichtes Fieber, sind in vielen Fällen keine ernsthaften Erkrankungen. Dennoch können sie besonders für Ihre geschwächten Pflegekunden durchaus zu ernst zu nehmenden gesundheitlichen Problemen führen. Daher ist es in der Palliativpflege besonders wichtig, Pflegebedürftige nach Möglichkeit auch vor diesen leichteren Erkrankungen zu schützen. Das können Sie tun, um das Risiko von Erkältungen und grippalen Infekten zu reduzieren.

Mit diesen einfachen Mitteln reduzieren Sie das Risiko

Diese Pflichten hat ein gesetzlich bestellter Betreuer Ihrer Bewohner

In Ihrem Berufsalltag haben Sie immer wieder mit gesetzlichen Betreuern zu tun. Dabei kommt es gelegentlich zu unterschiedlichen Ansichten, ob Ihre Einrichtung bestimmte Leistungen erbringen muss oder ob diese unter die Pflichten des gesetzlichen Betreuers fallen. Damit Sie künftig Klarheit haben, welche Pflichten ein gesetzlicher Betreuer hat, zeigen wir Ihnen welche Aufgaben und Voraussetzungen ein gesetzlich bestellter Betreuer erfüllen muss und in welchen Punkten die Gerichte zustimmen müssen.

Aufgaben und Pflichten eines gesetzlichen Betreuers

Demenz: Mini-Mental-Status-Test

Für die Diagnostik einer Demenz sind verschiedene Test- und Erhebungsverfahren notwendig. Mitunter gibt es auch Demenzformen, z. B. die Demenz vom Alzheimer-Typ, die nicht direkt nachweisbar sind. Während der Ausbildung lernt man bereits verschiedene Tests der Demenz­diagnostik kennen. Einer der einfachsten und bekanntesten ist der sogenannte Uhren-­Test, wobei der Betroffene gebeten wird, eine analoge Uhr zu zeichnen, die eine bestimmte vorgegebene Uhrzeit an­ zeigen soll.

Diese Bereiche der Kognition werden hier getestet

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten? Und bei dem einen oder anderen Expertenstandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag, der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie: Hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.