Verlag & Akademie

Aktuelle Meldungen aus der ambulanten und stationären Pflege

Ältere Meldungen können Sie sich hier ansehen

Neue Artikel für Sie

Stellenbeschreibungen in der Pflegeeinrichtung

Viele Pflegeeinrichtungen verfügen über detaillierte Stellenbeschreibungen für ihre Mitarbeiter. Allerdings wird oft gar nicht hinterfragt, ob dieses Instrument überhaupt hilfreich ist oder ob nicht besser darauf verzichtet werden kann.

Will der MDK die Stellenbeschreibung sehen?

Neuregelung zum Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung

Wenn Bewohner aus dem Krankenhaus direkt in Ihre Einrichtung übergeleitet werden, gibt es oft Probleme. Häufig fehlen wichtige Informationen für Verwaltung und Pflege. Ein neuer Rahmenvertrag gibt Hoffnung auf Verbesserung. Bereits zum 01.10.2017 ist der neue Rahmenvertrag über ein Entlassmanagement beim Übergang in die Versorgung nach Krankenhausbehandlung gemäß § 39 Abs. 1a SGB V in Kraft getreten. Das soll besser werden …    

Mehr erfahren

Nicht jeder Tag ist gleich: So bilden Sie es auch in Ihrer Maßnahmenplanung ab

Halten Sie es auch für wichtig, dass Ihre Pflegekunden so selbstständig wie möglich bleiben? Möglicherweise sind Sie froh über die gewonnene Zeit, wenn Ihr Pflegekunde sich schon selbst gewaschen und angezogen hat.

Mehr erfahren

Eine eindeutige Überstundenregelung für Ihren Pflegebetrieb

Ohne Überstunden läuft leider in der Pflege wenig: Der Dienstplan kann noch so ausgefeilt sein und doch kommt er oft schon bei der 1. Krankheit ins Wanken. Wenn Sie beim Thema „Überstunden“ die Zügel in der Hand behalten wollen, sollten Sie in Ihren Arbeitsverträgen eine klare Überstundenregelung treffen.

Das ist die Rechtslage zur Überstundenregelung

MDK Prüfung 2018: Vermeiden Sie diese 7 häufigen Fehler

Auch in diesem Jahr werden Sie wieder eine unangemeldete MDK Prüfung haben. Leider kommen immer wieder Mängel vor, die mit nur geringem Aufwand hätten verhindert werden können. Diese konkreten 7 Tipps sollen Ihnen helfen, Fehler zu vermeiden.

Zur Übersicht

Neue Prüfanleitung: Zeigen Sie Transparenz und Qualität durch einen Kostenvoranschlag

Natürlich wissen Sie schon seit Jahren, dass die Erstellung von Kostenvoranschlägen vor Beginn der Pflege und bei einer wesentlichen Veränderung des Pflegebedarfs erforderlich ist. Doch nun wird nach der neuen Qualitätsprüfungsrichtlinie (QPR) u. a. auch im Rahmen der Abrechnungsprüfung geprüft, ob Sie vor Beginn der Pflege einen Kostenvoranschlag erstellt haben.

Mit diesen Mustern erstellen Sie einen Kostenvoranschlag und sorgen für mehr Transparenz und Qualität in Ihrer Einrichtung.

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten. Und bei dem einen oder anderen Expertenstandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie, hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.