Verlag & Akademie

Neue Artikel für Sie

Schlichten Sie Konflikte im Team ohne neue zu provozieren

Als Pflegedienstleitung müssen Sie schon bei ersten Krisenanzeichen Maßnahmen ergreifen, um eine schwerwiegende Krise zu verhindern. Denn die Folgen können eine schlechte oder gereizte Stimmung, die Ausgrenzung von Mitarbeitern und Fehlzeiten sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche typischen Krisensymptome es gibt und was Sie dagegen tun können.

So gelingt die Krisenbewältigung

Mit diesen 3 Tipps wird die palliative Kultur immer besser

Der Anteil an alten und hochaltrigen Menschen wird steigen. Dem können Sie in Ihrer Einrichtung mit einer besonderen Haltung und dem ethischen Anspruch einer palliativen Kultur begegnen. Damit können Sie für alle Seiten Entlastung schaffen. Ziel ist es, Ihren Pflegekunden und Angehörigen eine würdige sowie möglichst angst- und schmerzfreie letzte Lebensphase zu ermöglichen.

3 Tipps für eine bessere Palliativpflege

Die Pflegedokumentation evaluieren - aber richtig

Vorbei sind die Zeiten, in denen wir alle 4 Wochen die Pflegeplanung evaluiert haben, weil irgendjemand das Gerücht in die Welt gesetzt hat, dass das so sein muss. Zumindest hoffe ich, dass diese Zeiten vorbei sind. Intervalle wie „alle 4 Wochen“ hindern uns daran, selbst zu denken. Das Strukturmodell der Bundesregierung sieht den „kleinen“ und den „großen“ Evaluationskreis vor.

Hier geht es zur Übersicht

Abrechnungsprüfung: Haben Sie Ihre pflegerischen Betreuungsmaßnahmen schriftlich vereinbart?

Viele Pflegedienste bieten ihren Kunden mittlerweile eine Vielzahl pflegerischer Betreuungsmaßnahmen an. Aber Hand aufs Herz: Haben Sie immer daran gedacht, dass Sie auch diese Leistungen mit Ihren Kunden schriftlich vereinbaren müssen?

So vereinbaren Sie die Pflegeleistungen

3 einfache Tipps, wie Sie Ihren Pflegekunden in seiner Wahrnehmungsfähigkeit unterstützen können

Haben Sie schon einmal vom taktilen Sinn gehört? Der taktile Sinn hat mit Berührung zu tun. Andere Namen sind Tastsinn und Berührungssinn und meinen die Sinne, mit denen wir Menschen unsere Umwelt bewusst wahrnehmen. Da Menschen mit Demenz häufig in ihrer taktilen Wahrnehmung beeinträchtigt sind, und sie sich somit nicht mehr auf ihre Sinne verlassen können, bieten sich Übungen und Aktivitäten zur Unterstützung der Wahrnehmung an.

Hier geht es zu 3 einfachen Tipps

In aller Munde: Palliativpflege in der ambulanten Versorgung

Schon seit Längerem nimmt die Bedeutung der ambulanten palliativpflegerischen Versorgung kontinuierlich zu. Immer mehr Pflegedienste erwägen, sich auf die ambulante palliativpflegerische Versorgung zu spezialisieren. Doch oftmals bleibt es bei den Überlegungen, denn bislang gibt es außerhalb der regulären Leistungen der Kranken- und Pflegekassen nur wenige Möglichkeiten, palliativpflegerische Leistungen von den Kostenträgern bezahlt zu bekommen.

Das bedeutet Palliativcare in der ambulanten Pflege

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten. Und bei dem einen oder anderen Expertenstandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie, hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.