Verlag & Akademie

Blog - PDL im Fokus

Beiträge zu: Pflegedokumentation

Die strukturierte Informationssammlung, Teil 2

23.05.2017Allgemein, Pflegedokumentation0
Die strukturierte Informationssammlung, Teil 2

Das Herzstück der strukturierten Informationssammlung (SIS) sind die sechs Themenfelder, die sich zum Teil an das neue Begutachtungsinstrument anpassen. Hiermit kann der zu Pflegende vollumfänglich abgebildet werden und es wird eine Grundlage für die Planung der pflegerischen Versorgung gelegt. (mehr …)

Die ersten 2 Themenfelder der SIS

22.05.2017Nützliches für die PDL, Pflegedokumentation0
Die ersten 2 Themenfelder der SIS

In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie mit den ersten zwei Themenfelder der SIS in der praktischen Dokumentationsarbeit umgehen. Die zwei Themenfelder sind „kognitive und kommunikative Fähigkeiten“ sowie „Mobilität und Beweglichkeit“. (mehr …)

Die strukturierte Informationssammlung, Teil 1

18.05.2017MDK, Pflegedokumentation0
Die strukturierte Informationssammlung, Teil 1

Die strukturierte Informationssammlung, kurz SIS genannt, bildet den ersten Schritt im dokumentierten Pflegeprozess ab. Was früher in Anamnese, Biografie und Risikoskalen abgebildet wurde, kann jetzt zum Teil auf einem einzigen Formular erledigt werden. (mehr …)

Die entbürokratisierte Pflegedokumentation

11.05.2017MDK, Pflegedokumentation0
Die entbürokratisierte Pflegedokumentation

Die Gedanken, die der viel gepriesenen „entbürokratisierten Pflegedokumentation“ zu Grunde liegen, sind schon etwa 15 Jahre alt. Die Einführung des alten Weines in neuen Schläuchen kann zudem recht teuer werden. Für die Befürworter dieses Modells aber möchten wir Ihnen dieses in einer kleinen Serie vorstellen. (mehr …)

Dokumentation in der Palliativversorgung

12.01.2017Allgemein, Nützliches für die PDL, Pflegedokumentation0
Dokumentation in der Palliativversorgung

Die Pflegeprozessdokumentation in der Palliativversorgung unterscheidet sich etwas von der gewohnten Pflegeprozessdokumentation in der ambulanten, teil- und vollstationären Versorgung. Die Fähigkeit zur Führung der Pflegedokumentation muss bei Palliativfachkräften sehr hoch ausgeprägt sein. (mehr …)

So schaffen Sie den Schritt zum aussagekräftigen Pflegebericht
© japolia - Fotolia.com

Im Folgenden finden Sie die 5 wichtigsten Regeln für Ihre Eintragungen im Berichtsblatt. Sie als Fachkraft sind darauf angewiesen, dass die Pflegeberichte stimmen. Sonst können Sie keine geeigneten Maßnahmen planen. Erinnern Sie auch die Pflegehelfer in Ihrem Team daran. (mehr …)

Dokumentationsaufwand reduzieren

08.12.2016Pflegedokumentation0
Dokumentationsaufwand reduzieren
© Franz Pfluegl - fotolia.com

Nachdem Sie nun festgestellt haben, dass die Dokumentation in Ihrem Pflegedienst vollständig ist und alle Pflichten erfüllt werden, stellt sich die Fragen nach Möglichkeiten, den Aufwand so weit wie möglich zu reduzieren und trotzdem alle Pflichten zur Dokumentation einzuhalten. Sie können bei entsprechendem Vorgehen sicher sein, unter Ihren Mitarbeitern viele Verbündete auf dem Weg zur Entbürokratisierung zu haben. Es ist deshalb besonders effektiv, Ihre Mitarbeiter über Ihr Vorhaben zu informieren und gezielt um Unterstützung zu bitten. (mehr …)

Formale Anforderungen an eine Pflegedokumentation
© Miriam Dörr - Fotolia.com
An alle Bestandteile der Pflegedokumentation werden grundsätzliche formale Anforderungen gestellt. Das müssen Sie beachten:

(mehr …)

Nachweispflicht des Pflegedienstes, Teil 2

23.11.2016Pflegedokumentation0
Nachweispflicht des Pflegedienstes, Teil 2
© japolia - Fotolia.com

Im zweiten Teil erfahren Sie, wie Sie veränderte Pflegebedürfnisse Schritt-für-Schritt richtig dokumentieren. (mehr …)

Pflegerische Risiken: Legen Sie Auswertungsintervalle fest
© Barbara Helgason - Fotolia.com

Eine häufige Frage der Mitarbeiter ist die nach den Auswertungsintervallen von pflegerischen Risiken. Auch bei MDK-Prüfungen gibt es immer wieder Meinungsverschiedenheiten zwischen Ihnen und den Prüfern. Eine klare Festlegung hilft dabei. Dies ist auch konform zu den Aussagen der nationalen Expertenstandards. (mehr …)