Verlag & Akademie

Blog - Brandschutz und Weihnachten widersprechen sich häufig

11.12.2018
Brandschutz und Weihnachten widersprechen sich häufig

Gerade zur Weihnachtszeit haben Sie Ihre Station oder Ihre Räume für Betreuungsgruppen biografisch, wohnlich und behaglich eingerichtet. Doch Sie sollten bei Ihren gestalterischen Ansprüchen nicht den Brandschutzgedanken aus den Augen verlieren. Denn alte und pflegebedürftige Menschen sind wenig mobil. Wenn es brennt, können sie sich meist nicht selbst retten. Daher sollten Sie als Pflege- und Betreuungskraft folgende Feuerschutzmaßnahmen beachten:

  • Achten Sie darauf, dass die Räume, Gänge und Türen nicht durch Möbelstücke, Rollatoren, Rollstühle usw. versperrt werden, damit eine schnelle Flucht möglich ist.
  • Wenn Brandschutztüren vorhanden sind, sollten Sie diese grundsätzlich geschlossen halten. Nur dann verhindern diese bei einem Brand die Ausbreitung des Feuers.
  • Stellen Sie keine Betten, Rollstühle usw. in den Fluchtwegen ab.
  • Achten Sie auch beim Aufstellen von Gegenständen (große Blumenvase, Sitzecke, Tannenbaum usw.) darauf, dass die Fluchtwege stets frei sind.
  • Auf das Aufstellen von schnell brennbaren Gegenständen wie Trockensträußen, offenen Kerzen usw. sollten Sie generell verzichten.
  • Besprechen Sie in Ihrem Team, ob alle sicher im Umgang mit dem Feuerlöscher sind. Ist das nicht der Fall, sollten Sie Ihre Einrichtungsleitung auf diesen Umstand aufmerksam machen.
  • Rauchmelder sollten stets vorhanden sein. Raten Sie daher pflegenden Angehörigen, dass in der Wohnung oder im Haus in jedem Zimmer ein Rauchmelder installiert sein sollte. In Einrichtungen wie z. B. Pflegeheimen und Wohngruppen werden durch die zuständigen Brandschutzbehörden oder auch Heimaufsichten umfangreichere Maßnahmen wie z. B. Rauchmeldeanlagen, Brandschutztüren oder Fluchtwege etc. verlangt. Sollten Sie feststellen, dass dies nicht der Fall ist, weisen Sie Ihre Einrichtungsleitung nachweislich auf diesen Umstand hin.

Hinweis: Im Handel gibt es schon elektrische Echtwachskerzen, die wie echt aussehen. Wenn echte Kerzen verwendet werden, sollten diese in ein hohes Glas gestellt werden, damit die Funken nicht springen können und das beim Herunterbrennen Feuer fangen kann.

1 Kommentare zu Brandschutz und Weihnachten widersprechen sich häufig

  1. Na ja, vor Brand ist ja doch niemand geschützt. Für unser Büro stellen wir das Brandschutzkonzept zusammen, indem nicht nur die Ideen gesammelt werden, sondern auch technische Ausstattung besorgt. Für die Hinweise dazu mein Dankeschön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.