Verlag & Akademie

Neue Artikel für Sie

Pflegerecht: Häusliche Krankenpflege in Behinderteneinrichtungen

Haben Behinderte auch im Heim Anspruch auf häusliche Krankenpflege durch unseren ambulanten Pflegedienst? Beispiel: Direkt neben unserem Pflegedienst befindet sich eine Einrichtung für behinderte Menschen. Nun ist der Leiter dieser Einrichtung an uns herangetreten und hat gefragt, ob wir bei einer Bewohnerin, bei der eine Demenz diagnostiziert wurde, Behandlungspflegemaßnahmen übernehmen könnten und ob es möglich ist, dass wir diese Leistungen dann mit den Krankenkassen abrechnen ...

Mehr erfahren

6 Tipps für die Kommunikation mit „schwierigen“ Angehörigen in der Pflege

Ein Raunen geht durch das Kollegenteam, als die Tochter von Frau Meier sich der Wohnküche nähert. Keiner erwidert ihren Blick, als sie sich beim Eintreten auffordernd umsieht. Niemand möchte derjenige sein, der diesmal angesprochen wird. Alle erahnen, dass wieder lange kritisierende Ausführungen über all das kommen werden, was aus Sicht der Tochter mal wieder nicht geklappt hat.

Mehr erfahren

Pflegedokumentation: Die Erstanamnese ist wichtig für die soziale Betreuung

In den Erstgesprächen bei der Heimaufnahme werden in der Regel möglichst viele Informationen erfragt. Das erleichtert später eine unterstützende Begleitung bei der Eingewöhnung. Zahlreiche Fragen in den Anamnesebögen beinhalten wesentliche medizinische Informationen. Nicht zu unterschätzen ist jedoch auch die Bedeutung der „persönlichen Dinge“, die für den Einzelnen letztendlich einen hohen Anteil individueller Lebensqualität ausmachen.

Mehr erfahren

So gestalten Sie einen Abendtreff für Ihre Pflegekunden

Nicht nur das Betreuungsangebot am Vor- oder Nachmittag ist für Ihre Pflegekunden wichtig, auch Abendangebote tragen zur Tagesstrukturierung und Orientierung bei. Zudem werden diese auch anhand der Transparenzkriterien überprüft. Sicherlich sind Ihnen auch Bewohner bekannt, die einen veränderten Tag-Nacht-Rhythmus haben oder abends einfach unruhig werden. Vielleicht gibt es in Ihrer Einrichtung auch schon ein Abendangebot oder ein Nachtcafé.

Mehr erfahren

Therapie oder Alltagsbegleitung: Wie verstehen Sie Betreuung?

Als Therapie wird im weitesten Sinne die Behandlung einer Krankheit verstanden. Wird dabei auf die Beseitigung der Krankheitsursache abgezielt, handelt es sich um kausale Therapie. Steht die Beseitigung der Symptome im Vordergrund, wird von symptomatischer Therapie gesprochen. Ziel einer Therapie ist grundsätzlich die möglichst völlige Wiederherstellung der normalen physischen und psychischen Funktionen eines Patienten.

Mehr erfahren

Eine gute Lebensqualität trotz Fatigue-Syndrom ist möglich. Diese 5 Tipps helfen dabei:

Das Fatigue-Syndrom ist eine häufige Begleiterscheinung bei vielen schweren Erkrankungen, wie z. B. Krebs, Multipler Sklerose, Rheuma oder Aids. Doch trotz eines Fatigue-Syndroms ist eine gute Lebensqualität möglich. Die folgenden Tipps zeigen, wie Sie Ihre Pflegekunden unterstützen können.

Mehr erfahren

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten. Und bei dem einen oder anderen Pflegestandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die  Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreichen Informationen und sofort einsatzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlag auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbüchern, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie, hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.