Verlag & Akademie

Aktuelle Meldungen aus der ambulanten und stationären Pflege

Ältere Meldungen können Sie sich hier ansehen

Neue Artikel für Sie

Selbstbestimmung Ihrer Pflegekunden auch bei Impfungen

Die Selbstbestimmung Ihrer Pflegekunden ist auch bei Impfungen zu respektieren. Wenn Ihr Pflegekunde sein Recht auf Selbstbestimmung nicht selbst einfordern kann, haben Sie die Möglichkeit, ihn zu unterstützen. Dazu ist es wichtig, auch die rechtlichen Hintergründe zu kennen.

Mehr erfahren

Eine offene Fehlerkultur in Pflegeeinrichtungen

Wie überall im Leben, so kommen auch in der Pflege regelmäßig Fehler vor. Nicht nur gravierende, sondern auch kleine Fehler können Ihren Tagesablauf durcheinanderwirbeln. Umso wichtiger ist, dass Sie auf Ihrem Wohnbereich eine offene Fehlerkultur leben, bei der Fehler benannt werden und jeder von Ihnen lernen kann. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie dies gelingt:

Sorgen Sie für eine offene Fehlerkultur

Serie Notfälle: Erkennen Sie diese Symptome

Bei anaphylaktischen Schocks kann es aufgrund einer Unverträglichkeit zum Kreislaufversagen kommen. Ohne ärztliche Hilfe kann das tödlich enden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie wissen, wie Sie in einer solchen Notsituation reagieren und einen anaphylaktischen Schock überhaupt erkennen.

Mehr erfahren

Interessenten für Pflegeeinrichtungen suchen gutes Personal und gemütliche Räume

Bestimmt erleben Sie es auch eher selten, dass Interessenten danach fragen, ob die Dokumentationen gut ausgefüllt sind und Ihre Pflegeplanungen stehen. Auch die Pflegenote entscheidet meistens nicht darüber, ob ein Bewohner bei Ihnen einzieht oder nicht. Viele Interessenten, Bewohner und Angehörige achten stattdessen besonders auf Wohnlichkeit und eine offene freundliche Atmosphäre.

Mehr erfahren

So erhalten Ihre Kunden Pflegestufe 0

Kognitiv eingeschränkte Menschen und Demenzerkrankte, deren Einschränkungen so weit fortgeschritten sind, dass die Alltagskompetenz erheblich oder erhöht eingeschränkt ist, erhalten ein monatliches Betreuungsgeld von 100 € oder 200 € und Leistungen

Mehr erfahren

So verhindern Sie, dass sich Ihr Pflegekunde immer weiter zurückzieht

Unabhängig davon, ob Sie im ambulanten Pflegedienst oder in der stationären Altenhilfe arbeiten: Bestimmt beschweren sich Angehörige auch bei Ihnen von Zeit zu Zeit, weil Ihre demenziell veränderten Pflegekunden behaupten, sie wären von Ihnen nicht gepflegt worden.

Mehr erfahren

Der PPM Verlag

Sie sind Pflegedienstleitung, Heimleitung oder Wohnbereichsleitung in der Altenpflege? Sie wollen das Pflegemanagement Ihrer Einrichtung optimieren oder benötigen praktische Hilfsmittel, mit denen Sie die Pflegeplanung Ihrer Bewohner und Kunden entscheidend vereinfachen? Außerdem würden Sie die Pflegedokumentation gern optimal auf die nächste MDK-Prüfung vorbereiten. Und bei dem einen oder anderen Pflegestandard sind Sie nicht sicher, ob er in Ihrer Einrichtung ausreichend umgesetzt wird.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn der PPM Verlag ist der Fachverlag der Ihre Aufgaben in der Altenpflege kennt. Wir unterstützen Sie z.B. mit praktischen Checklisten bei der Implementierung der  Pflegestandards oder bieten detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Sie und Ihre Mitarbeiter die Pflegedokumentation fehlerfrei und rechtssicher fertigen. Zahlreiche Informationen und sofort einsetzbare Musterformulare vereinfachen zudem die Pflegeplanung und sorgen im Pflegemanagement für spürbare Zeit- und Kostenersparnis.

Übrigens sind alle Angebote des PPM Verlags auch multimedial erhältlich: Ob Fachinformationsdienste oder Handbücher, umfassende Online-Archive oder schnelle Downloads, sofort einsetzbare Pflege-Software oder die Fortbildungsmöglichkeiten der PPM Akademie, hier finden Sie jederzeit, was Sie benötigen.