Verlag & Akademie

Recht (55 Artikel)

1 2 3 6

Pflegealltag: Beschäftigungsverbot für Schwangere - Wer zahlt?

Die Freude im Team war groß, als die Pflegekraft Frau Scholz verkündete, dass sie schwanger sei. Es war auch von Anfang an klar, dass sie weiterarbeiten würde und die Kollegen bei den Tätigkeiten (wie etwa Insulinspritzen, Versorgung von Bewohnern mit Infektionen, Transfers von immobilen Bewohnern) unterstützen würde. Dann kam das Berufsverbot.

Zwangseinweisung: Das sind die rechtlichen Voraussetzungen

Wenn einer Ihrer Bewohner sich selbst oder andere gefährdet, ist eine Zwangseinweisung zum Schutz seiner eigenen Person oder seiner Umwelt möglicherweise unumgänglich. Wie eine Zwangseinweisung abläuft erfahren Sie in diesem Beitrag.

Worauf Sie bei Aufhebungsvereinbarungen achten sollten

Als Führungskräfte kennen Sie alle die unangenehme Situation, dass Sie sich ab und an von Mitarbeitern trennen müssen, z. B. wegen Unzuverlässigkeit oder schlechter Leistungen. Bevor Sie als Arbeitgeber einem Mitarbeiter kündigen, sollten Sie aber prüfen, ob eine einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Wege einer Aufhebungsvereinbarung möglich ist.

Qualität in der Pflege

Rechtssicher in 3 Schritten: Das sollten Sie bei FEM beachten

Freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) können laut der „Nationalen Stelle zur Verhütung von Folter" als Folter definiert und unter diesem Fokus von dieser Behörde kontrolliert werden. Unter dem Wort „Folter“ stellen wir uns alle doch etwas anderes vor als einen Stecktisch am Rollstuhl oder ein hochgestelltes Bettgitter, oder? Lesen Sie hier, wie Sie FEM rechtssicher in Ihrer Pflegepraxis einsetzen können.

So willigen Ihre Bewohner rechtssicher in die Datenverarbeitung ein

Eine Verarbeitung personenbezogener Daten ist auch im Pflegebereich nach wie vor ohne Einwilligungserklärung möglich, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht. Eine Einwilligung ist daher nur für Datenverarbeitungsvorgänge einzuholen, für die es keine andere rechtliche Grundlage gibt. Dies betrifft insbesondere die Datenweitergabe an Dritte außerhalb der Heime.

Storytelling: Datenschutzverstoß im Alltag

Auch wenn Sie glauben, dass Ihre Einrichtung in puncto Datenschutz gut aufgestellt ist, hält das "echte Leben" Stoff für sehr abwechslungsreiche Unterweisungen bereit, die unangenehme Konsequenzen haben können. Vorsicht ist in alltäglichen Bereichen geboten: Vom Aktentransport im Auto bis zu Social-Media-Postings.

Datenschutz: Die 8 "Gebote" und passende Maßnahmen

Sie haben in einem ersten Schritt Transparenz für jedermann geschaffen, welche Daten in Ihrer Einrichtung erhoben und verarbeitet werden? Dann geht es im nächsten Schritt um Ihre internen Regelungen, wie Sie den Umgang mit Daten organisieren und kontrollieren.

Wie gut ist Ihre Einrichtung in puncto Datenschutz aufgestellt?

Die Einhaltung der Datenschutzvorschriften ist nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, auch Ihre Kunden möchten darauf vertrauen, dass ihre Daten bei Ihnen in sicheren Händen sind. Trotz eines sorgfältigen Umgangs mit sensiblen Daten kann es immer mal wieder zu Unachtsamkeiten oder technischen Problemen in der Dokumentation kommen.

Misten Sie Ihr Archiv unter Wahrung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus

Auch wenn heutzutage viele Prozesse digitalisiert sind: Es sammeln sich dennoch im Laufe der Jahre viele Dokumente an, die archiviert werden. Der Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um auszumisten. Beachten Sie aber diese Aufbewahrungspflichten.

Muster: Betriebsratsanhörung zur Änderungskündigung

Änderungskündigungen sind eine schwierige Angelegenheit. Sie wollen Ihren Mitarbeiter ja nicht vor die Tür setzen, sondern nur andere Konditionen vereinbaren. Dennoch gelten bezüglich der Betriebsratsanhörung die gleichen Spielregeln wie bei einer Kündigung. Dieses Muster soll Ihnen bei Änderungskündigungen helfen.

1 2 3 6
Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke