Verlag & Akademie

Recht (53 Artikel)

1 2 3 6

Storytelling: Datenschutzverstoß im Alltag

Auch wenn Sie glauben, dass Ihre Einrichtung in puncto Datenschutz gut aufgestellt ist, hält das "echte Leben" Stoff für sehr abwechslungsreiche Unterweisungen bereit, die unangenehme Konsequenzen haben können. Vorsicht ist in alltäglichen Bereichen geboten: Vom Aktentransport im Auto bis zu Social-Media-Postings.

Datenschutz: Die 8 "Gebote" und passende Maßnahmen

Sie haben in einem ersten Schritt Transparenz für jedermann geschaffen, welche Daten in Ihrer Einrichtung erhoben und verarbeitet werden? Dann geht es im nächsten Schritt um Ihre internen Regelungen, wie Sie den Umgang mit Daten organisieren und kontrollieren.

Wie gut ist Ihre Einrichtung in puncto Datenschutz aufgestellt?

Die Einhaltung der Datenschutzvorschriften ist nicht nur eine gesetzliche Verpflichtung, auch Ihre Kunden möchten darauf vertrauen, dass ihre Daten bei Ihnen in sicheren Händen sind. Trotz eines sorgfältigen Umgangs mit sensiblen Daten kann es immer mal wieder zu Unachtsamkeiten oder technischen Problemen in der Dokumentation kommen.

Hygienebeauftragter

Misten Sie Ihr Archiv unter Wahrung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten aus

Auch wenn heutzutage viele Prozesse digitalisiert sind: Es sammeln sich dennoch im Laufe der Jahre viele Dokumente an, die archiviert werden. Der Jahreswechsel ist ein guter Zeitpunkt, um auszumisten. Beachten Sie aber diese Aufbewahrungspflichten.

Muster: Betriebsratsanhörung zur Änderungskündigung

Änderungskündigungen sind eine schwierige Angelegenheit. Sie wollen Ihren Mitarbeiter ja nicht vor die Tür setzen, sondern nur andere Konditionen vereinbaren. Dennoch gelten bezüglich der Betriebsratsanhörung die gleichen Spielregeln wie bei einer Kündigung. Dieses Muster soll Ihnen bei Änderungskündigungen helfen.

Background-Check vor Jobzusage: Soziale Netzwerke

Glaubt man Karriereberatern, googeln die Arbeitgeber in jedem 2. Bewerbungsverfahren, welche Spuren der Mitarbeiter schon im Netz hinterlassen hat. Was sie dort finden, ist manchmal aussagekräftiger als die gestylte Bewerbungsmappe. Doch ist das datenschutzrechtlich erlaubt? Und kann womöglich ein laufendes Arbeitsverhältnis gekündigt werden, weil die Leitungskraft nach den öffentlichen, deutlich aus dem Ruder gelaufenen Feiern auf Ibiza so gar kein Vorbild mehr ist?

Telefonische Auskunft: Darf ich das jetzt sagen?

In der vergangenen Woche rief die Tochter unseres Pflegekunden Herrn Schmitz an, um sich nach seinem Befinden zu erkundigen. Sie erklärte mit brüchiger Stimme, dass sie aufgrund ihres schlechten Gesundheitszustandes nicht in der Lage sei, den Vater zu besuchen. Aus Mitleid berichtete ich ihr, dass es Herrn Schmitz aktuell nicht so gut geht und er stark an Gewicht verloren hat.

Übersicht: Die Rechtsgrundlagen der MDK-Prüfung

Die Anforderungen des MDK an Ihren Umgang mit demenziell erkrankten Pflegekunden und die Dokumentation der Leistungen sind kein Hexenwerk. Sie sind nachlesbar und lernbar und für Sie nachfolgend in verkürzter und praxisorientierter Form dargestellt.

Dienstwagen für die PDL: 1-%.Regelung

Einer Einrichtung wurde bei einer Lohnsteueraußenprüfung ein erheblicher Nachzahlungsbetrag aufgebrummt. Grund hierfür waren einmal mehr die Dienstwagen.

Arbeiten trotz „Krankmeldung“? Antworten auf Ihre Fragen

Ihren Pflegekräften ist bewusst, dass ihre Krankmeldung nicht nur die Versorgung der Pflegekunden gefährdet, sondern auch die Kollegen belastet. Verantwortungsbewusste Mitarbeiter nutzen daher häufig eine Krankschreibung nicht bis zum letzten Tag aus, sondern kommen schon früher wieder zum Dienst. Das ist natürlich erfreulich für Sie, wirft bei Ihnen allerdings einige rechtliche Fragen auf, die wir Ihnen hier gern beantworten möchten.

1 2 3 6
Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke