Verlag & Akademie

Mindestanforderungen an Ihr Hygienemanagement

24.05.2017

Dieser Beitrag macht deutlich, wie wichtig ein funktionierendes Hygienemanagement ist. Aus diesem Grund prüft auch der MDK im Rahmen seiner jährlichen Begehung stets den Bereich Hygiene. Stellen Sie mithilfe der Checkliste auf dieser Seite sicher, dass Sie die MDK-Anforderungen an das Hygienemanagement erfüllen.

 

 

Ein funktionierendes Hygienemanagement ist vor allem deswegen notwendig, weil Sie Ihre Mitarbeiter zu hygienischem Handeln animieren und somit zur Erhaltung und Pflege der Gesundheit aller – also sowohl Ihrer Bewohner als auch Ihrer Mitarbeiter – beitragen. Damit schützen Sie sie z. B. vor übertragbaren Krankheiten und es werden Infektionen rechtzeitig erkannt. Eine Weiterverbreitung wird eingedämmt oder gar verhindert.

Rechtliche Verpflichtung zum Hygienemanagement

Darüber hinaus besteht für Sie von Rechts wegen die Verpflichtung, ein Hygienemanagement umzusetzen. Diese ergibt sich aus:

  • §§112–120des11.Sozialgesetzbuchs (SGB)
zz§ 36 Abs. 1 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG)
  • § 4 der Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV)
  • Medizinproduktegesetz(MPG)

MDK überprüft Ihr Hygienemanagement

In den Qualitätsprüfungs-Richtlinien (QPR), nach denen der MDK prüft, werden die Anforderungen an das Hygienemanagement Ihrer Pflegeeinrichtung konkretisiert. Eine zentrale Anforderung ist hierbei das Vorhalten eines auf Ihr Haus angepassten Hygieneplans. In ihm sollen alle innerbetrieblichen Maßnahmen, die den Schutz der Bewohner und ihrer Umgebung sowie der Mitarbeiter vor unerwünschten Mikroorganismen gewährleisten, schriftlich festgehalten werden. Außerdem soll der Hygieneplan den Mitarbeitern als verbindliche Handlungsanleitung dienen. Dabei sollte er u. a. Angaben zur Händedesinfektion sowie zur Hygiene im Umgang mit Pflegehilfsmitteln bzw. der Aufbereitung von Geräten enthalten.

Nutzen Sie diese Auditcheckliste

In der QPR sind allerdings noch weitere Anforderungen an Ihr Hygienemanagement formuliert. Sie finden diese in der abgebildeten Auditcheckliste aufgeführt. Mithilfe dieses Dokuments können Sie überprüfen, wie es um die Hygiene Ihrer Einrichtung steht. Tragen Sie in die Spalte „Umsetzungsstand“ Ihre im Audit erhobenen Feststellungen ein. In der Spalte „Erforderliche Maßnahmen“ ergänzen Sie dann die erforderlichen Arbeitsschritte zur Behebung der Abweichungen.

(Beispiel-)Checkliste: So prüft der MDK Ihr Hygienemanagement

Prüfkriterium:

1. Sie verfügen über eine innerbetriebliche Verfahrensanweisung zur Desinfektion und zum Umgang mit Sterilgut.
Umsetzungsstand: Liegt vor.
Erforderliche Maßnahmen: Kein Handlungsbedarf.

2. Sie verfügen über eine innerbetriebliche Verfahrensanweisung zur Reinigung sowie Ver- und Entsorgung kontagiöser oder kontaminierter Gegenstände.
Umsetzungsstand: Liegt vor.
Erforderliche Maßnahmen: Kein Handlungsbedarf.

3. Die innerbetrieblichen Verfahrensanweisungen müssen regelmäßig überprüft werden und den Mitarbeitern bekannt sein.
Umsetzungsstand: Nicht allen Mitarbeitern bekannt.
Erforderliche Maßnahmen: Alle Mitarbeiter unterweisen. In Einarbeitungscheckliste ergänzen.

4. Erforderliche Desinfektionsmittel sind vorhanden.
Umsetzungsstand: Gemäß Desinfektionsplan vorhanden.
Erforderliche Maßnahmen: Kein Handlungsbedarf.

5. Den Mitarbeitern müssen in erforderlichem Umfang folgende Arbeitshilfen zur Verfügung stehen:
 Handschuhe, Händedesinfektionsmittel, Schutzkleidung
Umsetzungsstand: Alle Hilfsmittel stehen zur Verfügung.
Erforderliche Maßnahmen: Kein Handlungsbedarf.

6. Bei Versorgung von Menschen mit MRSA müssen Standards und Verfahrensanweisungen zum Umgang mit MRSA und zur Sicherstellung der speziellen Hygieneanforderungen vorliegen.
Umsetzungsstand: Liegt vor, allerdings keine Aussagen zu möglichen Meldepflichten.
Erforderliche Maßnahmen: Mit Hygienebeauftragtem absprechen, welche Meldepflichten gelten. In Standard ergänzen.

7. Ist der Gesamteindruck der Einrichtung im Hinblick auf die Sauberkeit und Hygiene gut? Dazu gehören:
 optische Sauberkeit
, Geruch, Ordnung
Umsetzungsstand: In Aufenthaltsräumen, Bewohnerzimmern und Gemeinschaftsräumen keine Abweichung. 
Sanitärraum bzw. Pflegebad nicht aufgeräumt.
Erforderliche Maßnahmen: Pflegebad aufräumen und hygienische Reinigung der Badewanne sicherstellen.

Fazit

Wenn Sie diese beschriebenen Vorgaben einhalten, sind Sie in Bezug auf das Hygienemanagement bei einer MDK-Prüfung auf der sicheren Seite.

Qualität in der Pflege

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke