Verlag & Akademie

Mit 3 einfachen Beckenboden-Übungen gegen Inkontinenz

11.09.2014

Inkontinenz ist ein Thema, das die Betroffenen stark belastet. Aus diesem Grund verschweigen die meisten Betroffenen ihr Leiden so lange es nur geht. Allerdings kann vielen Frauen, die unter einer Inkontinenz leiden, durch eine gezielte Stärkung des Beckenbodens mithilfe von Beckenboden-Übungen gut geholfen werden. Auch Männer, besonders nach einer Operation an der Prostata, können durch gezielte Übungen ihre Kontinenz deutlich verbessern. Übungen für den Beckenboden sind oft nicht ganz einfach, da verschiedene Muskelpartien gleichzeitig angespannt werden müssen. Hier lernen Sie 3 Übungen kennen, die Sie mit Ihren mobilen Pflegekunden umsetzen können.

Mehr Informationen zur Hilfe bei Inkontinenz in "Praxis: Altenpflege".

 

Die folgenden Übungen können Sie auch einfach ausdrucken und als Merkblatt Ihren Pflegekunden an die Hand geben. So kann der Betroffene die Inkontinenz-Übungen jederzeit selbstständig durchführen.

3 einfachen Beckenbodenübungen

Um eine Stärkung der Beckenbodenmuskulatur zu erreichen, sollten diese Übungen jeden 2. Tag durchgeführt werden.


Beckenboden-Übung 1:

Sie benötigen:

  • Einen sicheren Stand

Ablauf:

  1. Stellen Sie sich aufrecht hin. Die Beine sind dabei hüftbreit gespreizt.
  2. Beugen Sie nun Ihre Knie ganz leicht.
  3. Achten Sie darauf, dass die Wirbelsäule aufrecht und gerade ist.
  4. Halten Sie nun den Kopf gerade und schieben Sie ihn leicht nach oben.
  5. Legen Sie eine Hand auf den Unterbauch.
  6. Nun ziehen Sie den Nabel nach innen, gleichzeitig schieben Sie Ihre Schultern leicht nach hinten und unten.
  7. Halten Sie diese Stellung für ca. 10–15 Sekunden. Nehmen Sie dabei bewusst Ihre Köperhaltung wahr.
  8. Dann die Stellung lösen und entspannen.

Wiederholen Sie diese Übung 5-mal.


Beckenboden-Übung 2:

Sie benötigen:

  • Einen Stuhl ohne Kissen oder Auflage

Ablauf:

  1. Setzen Sie sich auf einen Stuhl ohne Kissen oder Auflage.
  2. Machen Sie nun einen runden Rücken.
  3. Atmen Sie 1-mal entspannt ein und aus.
  4. Ziehen Sie nun beim nächsten Ausatmen die Muskulatur Ihres Afters so weit es gehtnach innen. Leichter geht es, wenn Sie sich vorstellen, etwas mit Ihrem After aufzusaugen.
  5. Halten Sie diese Stellung etwa 5–10 Sekunden und atmen Sie dabei ruhig weiter.
  6. Jetzt die Spannung wieder lösen.

Wiederholen Sie diese Übung 5-mal.


Beckenboden-Übung 3:

Sie benötigen:

  • Einen Stuhl ohne Kissen oder Auflage
  • 1 Softball


Ablauf:

  1. Setzen Sie sich mit geradem Rücken auf einen Stuhl.
  2. Klemmen Sie sich einen Softball zwischen Ihre Knie.
  3. Drücken Sie nun den Ball mit Ihren Knien fest zusammen.
  4. Ziehen Sie dabei Ihr Gesäß fest zusammen. Schieben Sie dabei die Beckenbodenmuskulatur nach vorn.
  5. Achten Sie darauf, dass Sie Bauch- und Beckenmuskulatur fest anspannen.
  6. Halten Sie diese Position ca. 5–10 Sekunden und atmen Sie dabei ruhig weiter.
  7. Nun die Stellung wieder lösen und entspannen.

Wiederholen Sie diese Übung 5-mal.

In "Praxis: Altenpflege" finden Sie noch mehr Blasenschwäche- Übungen sowie praktische Tipps für die Pflege.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke