Verlag & Akademie

5 Tipps, um grippalen Infekten wirkungsvoll vorzubeugen

29.01.2021

Grippale Infekte, wie Husten, Schnupfen und leichtes Fieber, sind in vielen Fällen keine ernsthaften Erkrankungen. Dennoch können sie besonders für Ihre geschwächten Pflegekunden durchaus zu ernst zu nehmenden gesundheitlichen Problemen führen. Daher ist es in der Palliativpflege besonders wichtig, Pflegebedürftige nach Möglichkeit auch vor diesen leichteren Erkrankungen zu schützen. Was Sie tun können, um mit einfachen Mitteln das Risiko von Erkältungen und grippalen Infekten in Ihrem Wohnbereich zu reduzieren, verraten Ihnen die folgenden 5 Tipps.

1. Tipp: Lassen Sie sich gegen die Grippe impfen

Die alljährliche Grippenschutzimpfung ist wohl die beste Möglichkeit, nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Pflegekunden vor einer Grippeerkrankung zu schützen. Leider muss immer wieder festgestellt werden, dass die Bereitschaft beim Pflegepersonal nicht so hoch ist, wie es wünschenswert wäre. Um sich selbst, seine Familie, aber auch die anvertrauten Pflegebedürftigen zu schützen, sollte sich jedoch jeder, der in der Pflege arbeitet, mit diesem Thema ernsthaft auseinandersetzen.

2. Tipp: Durch saubere Hände lassen sich viele Infekte vermeiden

Dass saubere und gründlich desinfizierte Hände das A und O in der Pflege sind, weiß jede Pflegekraft. Oft wird jedoch beim Thema „Händehygiene“ primär an die Händedesinfektion während der Arbeitszeit gedacht. Vergessen wird hingegen oft das Waschen der Hände, wenn man zum Dienst erscheint. Dabei bringt man gerade jetzt schon viele krank machenden Bakterien mit auf den Wohnbereich. Diese führen dann leicht zu sich schnell ausbreitenden grippalen Infekten. Waschen Sie sich also gleich nach Betreten Ihres Wohnbereiches gründlich die Hände, bevor Sie Ihre Kollegen begrüßen oder für das ganze Team den Kaffee kochen. Schon mit dieser ganz einfachen und kleinen Maßnahme können Sie das Ausbreiten von grippalen Infekten deutlich reduzieren.

3. Tipp: Wer krank ist, sollte auch zu Hause bleiben

Es kann eigentlich gar nicht oft genug gesagt werden: Wer erkältet ist und leichtes Fieber hat, gehört nicht an das Bett von immungeschwächten und gesundheitlich stark beeinträchtigten Pflegebedürftigen. Trotzdem gehen tagtäglich viele kranke Pflegekräfte „pflichtbewusst“ zur Arbeit. Schließlich möchte man sein eigenes Team nicht hängen lassen. Doch überlegen Sie sich bitte genau, ob Sie sich, Ihrem Team und natürlich auch Ihren Pflegekunden damit einen Gefallen tun. Zwar helfen Sie kurzfristig Ihrem Team, da es keinen Personalausfall kompensieren muss, doch im Gegenzug greifen grippale Infekte nun erst richtig um sich. Und schließlich möchte niemand derjenige sein, der die große Krankheitswelle auf seinem Wohnbereich ins Laufen gebracht hat.

4. Tipp: Achten Sie besonders jetzt auf eine ausgewogene Ernährung

Dass eine vitaminreiche Ernährung das Immunsystem intakt hält, ist hinreichend bekannt. Jedoch fällt es besonders in den Wintermonaten nicht immer so leicht, sich wirklich gesund und ausgewogen zu ernähren. Vitaminreiche Helfer in unserem Breitengraden sind im Winter Kartoffel, Apfel, Kürbis und die verschiedenen Kohlarten. Grundsätzlich ist es jedoch auch heutzutage kein Problem mehr, sich auch im Winter mit den verschiedensten Früchten gesund zu ernähren.

5. Tipp: Achten Sie auf ausreichend Schlaf

Studien haben nachgewiesen, dass das Immunsystem durch einen ausreichenden Schlaf deutlich gestärkt wird. Denn während Sie schlafen, kommt Ihr Immunsystem erst so richtig in Fahrt. So helfen Sie Ihrem Körper, Erkrankungen sozusagen im Schlaf zu bekämpfen. Versuchen Sie daher, trotz Schichtdienst und starker beruflicher Beanspruchung, immer ausreichend Schlaf zu bekommen.

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke