Verlag & Akademie

Sterbebegleitung (7 Artikel)

Wie Sie mit Ihren Pflegekunden über das Sterben sprechen

Durch das neue Hospiz- und Palliativgesetz werden Sie sich als Fachkraft häufiger und intensiver als bisher mit Ihren Pflegekunden über das Thema „Tod und Sterben“ unterhalten. Lesen Sie hier, worauf Sie bei diesen Gesprächen besonders achten sollten.

Palliativpflege: Beten am Lebensende

Der Glaube kann eine wichtige Stütze im Sterben sein. Wenn ein zu Pflegender schon vorher Kraft im Glauben gefunden hat, so wird er sicherlich diese Quelle auch im Sterben nutzen. Ob er jedoch im Sterbeprozess Kraft und Trost im Glauben sucht oder Abstand nimmt, ist einzig und allein seine Entscheidung.

Loslassen lernen im Sterbeprozess

Das Loslassen ist der zentrale Aspekt im Sterbeprozess. Denn die Hauptaufgabe für Sterbende und Trauernde besteht darin, dass sie sich von jemandem oder etwas verabschieden müssen. Mit der hier aufgeführten Übung können Sie das Loslassen üben und reflektieren.

Für alles, was Sie in der Pflege tun, gibt es Paragraphen, Regeln und Vorschriften.

Verstoßen Sie dagegen, kann Sie das Ihren Job kosten. Schlimmstenfalls wird sogar Schadensersatz und Schmerzensgeld fällig. (Da sind die Ersparnisse schnell weg.)
Wir sagen Ihnen, wie Sie sich davor schützen. Und wie Sie künftig immer auf der sicheren Seite sind.

Wenn Mitbewohner von Verstorbenen Abschied nehmen

Nehmen Sie Ihren Bewohnern Ängste, indem Sie sie beim Abschied einbeziehen. Nicht nur Ihnen als Mitarbeiter fällt der Abschied von verstorbenen Bewohnern schwer. Ebenso geht es den Mitbewohnern insbesondere, wenn es sich um Zimmer- oder Tischnachbarn sowie engere Vertraute handelt.

Einzelbetreuung während des Sterbeprozesses sensibel gestalten

Die Begleitung eines sterbenden Menschen ist nicht einfach, vielleicht ist es sogar eine der größten Herausforderungen in Ihrer Tätigkeit als Betreuungskraft. Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Tod“ kann nicht nur den Betroffenen und seine Angehörigen, sondern auch Sie verunsichern oder manchmal auch ängstigen.

3 Tipps damit Sie die Sterbebegleitung Ihrer Pflegekunden leichter bewältigen

Die folgenden Tipps geben Ihnen einige Anregungen, wie Sie Ihren eigenen Akku immer wieder aufladen können. Denn wir alle wissen: Sterbende Menschen zu begleiten ist eine sehr anspruchsvolle und herausfordernde Arbeit, die Ihnen eine Menge abverlangt und Sie oft an Ihre Grenzen bringt.

Sterbebegleitung: Leitfaden zur Unterstützung beim Angehörigengespräch

In einem Pflegeheim wird auch gestorben. Uns allen ist das klar. Dennoch fällt es uns und unseren Mitarbeitern oft schwer, über diese Situation zu sprechen. Ganz oft ist es uns nicht mehr möglich, mit dem Bewohner selbst über seine Wünsche am Lebensende zu sprechen. Daher ist es oft notwendig, diese Situation mit den engsten Angehörigen zu besprechen. Für Ihre Angehörigengespräche haben wir Ihnen einen Fragenkatalog zusammengestellt sowie einen Leitfaden entwickelt. Beides finden Sie in nachfolgendem Beitrag.