Verlag & Akademie

Personal (56 Artikel)

1 2 3 6

Mobbing erkennen

Der Begriff „Mobbing“ wird fast schon inflationär verwendet. Viele Mitarbeiter unterstellen recht schnell, dass sie von ihrem Vorgesetzten oder einem Kollegen gemobbt werden. Analysieren Sie anhand dieser Kennzeichen, ob tatsächlich ein Mobbingfall vorliegt.

Motivieren Sie Ihre Pflegekräfte für neue Projekte

Strukturmodell, NBA und Co.: Fortlaufend gibt es neue Themen, die Sie im Rahmen umfangreicher Implementierungsprojekte anschieben müssen. Da macht sich schnell bei den Mitarbeitern eine Innovationsmüdigkeit breit, denn jedes Projekt bringt zunächst erst mal mehr Arbeit. Mit diesen Kniffen steigern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter für neue Projekte.

Schwerbehindertenausweis: Ein Makel oder eine echte Hilfe?

Die Pflegekraft Frau Huber macht sich große Sorgen. Sie ist 56 Jahre alt und arbeitet seit 20 Jahren in der Pflege. Sie hat seit Jahren Arthrose und ist nach einem Bandscheibenvorfall zusätzlich eingeschränkt. Dennoch lehnt sie es ab, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. Der Schwerbehindertenausweis hat aber einige Vorteile. Lesen Sie, was er Ihnen bringt.

Rechtssicher handeln in der Pflege

Nähe und Distanz: Finden Sie die goldene Mitte heraus

Sicherlich passiert Ihnen das auch immer wieder, dass Sie zu einzelnen Pflegekunden oder deren Angehörigen eine enge Beziehung auf bauen. Die Gründe hierfür können z. B. Mitgefühl oder Sympathie sein. Wichtig ist jedoch, dass Sie das Gleichgewicht zwischen professioneller Nähe und Distanz für sich klären können.

So finden Sie die richtige Finanzierung für Ihre Weiterbildung

Grundsätzlich sollte Ihr Arbeitgeber daran Interesse haben, dass Sie sich fort- und weiterbilden, da Sie sich auf diesem Weg fachlich auf den neuesten Stand bringen. Daher ist es naheliegend, dass er dann auch Ihre Fort- und Weiterbildung Finanziert. So überzeugen Sie Ihren Chef von der Notwendigheit einer Fortbildung.

Urlaubsplanung für Ihren Pflegedienst in 5 Schritten

Die Urlaubsplanung ist in den meisten Pflegediensten ein kritischer Punkt zu Beginn des neuen Jahres. Schließlich müssen möglichst die Interessen aller Mitarbeiter unter einen Hut gebracht und gleichzeitig die Versorgung Ihrer Pflegekunden sichergestellt werden. Schwierig, aber nicht unmöglich, wenn Sie die folgenden 5 Schritte nachvollziehen.

Jetzt die Fortbildungen für 2017 planen und Qualitätsvorgaben erfüllen

Das Vorliegen eines Fortbildungsplanes ist für das Ergebnis der Qualitätsprüfung so wichtig, dass es sogar in die Qualitätsnote einfließt, die – wie Sie wissen – veröffentlicht wird. Deshalb sollten Sie den Fortbildungsplan für Ihren Pflegedienst nicht erst in letzter Minute erstellen.

Pflegefachkräfte optimal auf Pflegebegutachtungen vorbereiten

Bestimmt kennen Sie das kleine Einmaleins der PDL. Es ist ganz einfach: Je höher die Pflegestufen Ihrer Bewohner ausfallen, desto mehr Mitarbeiter arbeiten in Ihrem Pflegebereich. Wenn sich die Arbeit auf mehr Schultern verteilt, sind die einzelnen Mitarbeiter und Bewohner zufriedener. Dreh- und Angelpunkt dieser einfachen Rechnung sind erfolgreiche Höherstufungsanträge. In diesem Artikel finden Sie Anregungen dazu, wie Ihre Mitarbeiter Einstufungsgespräche selbstbewusst managen können.

Hygiene und Arbeitsschutz in Pflegeeinrichtungen

... achten Sie auf das Outfit Ihrers Pfelgepersonals! Im Bereich der Bekleidung gibt es 3 Begriffe, die oft verwechselt werden - auch in der Pflege. Diese Übersicht verschafft erst einmal die nötige Klarheit.

Wie Sie Dienstanweisungen zielgerichtet einsetzen

Dienstanweisungen schaffen Klarheit bei Unsicherheit in Arbeitsabläufen. Durch eine schriftliche Dienstanweisung können Sie nachweisen, dass Sie bestimmte Arbeitsabläufe zusätzlich zu den bestehenden Standards festgelegt und Ihren Mitarbeitern in Erinnerung gerufen haben.

1 2 3 6
Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Datenschutz

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Datenschutz

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Datenschutz

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke

    Nein, Danke

    Nein, Danke