Verlag & Akademie

Personal (63 Artikel)

1 2 3 7

Befristete Arbeitsverhältnisse: So vermeiden Sie teure Fehler

Grundsätzlich können Sie einen Arbeitsvertrag einfach für eine bestimmte Zeit abschließen, also sachgrundlos befristen. Als Alternative steht Ihnen die Befristung mit Sachgrund zur Verfügung. Diese greift beispielsweise, wenn Sie eine Krankheitsvertretung für eine bestimmte Zeit suchen. Beide Fälle sind im Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG) geregelt. Dennoch gibt es einiges zu beachten, damit diese Verträge für Sie nicht zu teuren Fehlern werden.

Arbeiten trotz „Krankmeldung“? Antworten auf Ihre Fragen

Ihren Pflegekräften ist bewusst, dass ihre Krankmeldung nicht nur die Versorgung der Pflegekunden gefährdet, sondern auch die Kollegen belastet. Verantwortungsbewusste Mitarbeiter nutzen daher häufig eine Krankschreibung nicht bis zum letzten Tag aus, sondern kommen schon früher wieder zum Dienst. Das ist natürlich erfreulich für Sie, wirft bei Ihnen allerdings einige rechtliche Fragen auf, die wir Ihnen hier gern beantworten möchten.

Die reformierte Pflegeausbildung – Pro oder Kontra?

Am 07.04.2017 hat sich die Große Koalition nun doch noch geeinigt und ihren Kompromiss zur reformierten Pflegeausbildung verabschiedet. Von 2019 an sollen alle Pflege-Auszubildenden 2 Jahre lang gemeinsam ausgebildet werden. Danach können sie sich entscheiden, ob sie im 3. Jahr auf einen der bisherigen Abschlüsse zusteuern (Kinderkranken- oder Altenpflege) oder ob sie auch im 3. Jahr Generalisten bleiben möchten. Das sind die Hauptargumente der beiden Seiten.

Stationäre Pflege aktuell

Führung: So schätzen Sie Ihre Mitarbeiter richtig ein

Für die effektive und gute Führung von Mitarbeitern und Führungskräften brauchen Sie das nötige Handwerkszeug, Führungspersönlichkeit und -stärke. Nun sind wir Menschen alle verschieden, und das ist aus meiner Sicht auch gut so. Wenn alle Menschen gleich wären, würden wir nur mittelmäßige Ergebnisse erzielen. Gerade in der Vielfalt liegt die Würze. Es gibt zahlreiche Persönlichkeitstypen und ebenso viele Modelle zur Kategorisierung dieser Typen.

Worauf Sie bei Aufhebungsvereinbarungen achten sollten

Als Führungskräfte kennen Sie alle die unangenehme Situation, dass Sie sich ab und an von Mitarbeitern trennen müssen, z. B. wegen Unzuverlässigkeit oder schlechter Leistungen. Bevor Sie als Arbeitgeber einem Mitarbeiter kündigen, sollten Sie aber prüfen, ob eine einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses im Wege einer Aufhebungsvereinbarung möglich ist.

So stärken Sie Ihre betriebliche Ausbildung

Das Thema „Fachkräftemangel“ ist seit Jahren nicht nur in unserer Branche allgegenwärtig. Sie haben sicher auch Ihre ganz persönlichen Erfahrungen damit gesammelt. Es ist zwingend erforderlich, noch mehr Zeit, Geld und Engagement in die Nachwuchsförderung zu investieren. Nur dann haben wir kurz- und mittelfristig eine Chance, den wachsenden Bedarf an qualifiziertem Pflegepersonal zu decken.  

7 Tipps für die erfolgreiche Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Gute Pflegefachkräfte sind rar. Schätzen Sie sich glücklich, wenn Sie eine kompetente Fachkraft akquirieren und einstellen konnten. Damit die neue Fachkraft auch möglichst lange in Ihrer Einrichtung tätig ist, sollten Sie die folgenden Fehler bei der Einarbeitung unbedingt vermeiden.

Mobbing erkennen

Der Begriff „Mobbing“ wird fast schon inflationär verwendet. Viele Mitarbeiter unterstellen recht schnell, dass sie von ihrem Vorgesetzten oder einem Kollegen gemobbt werden. Analysieren Sie anhand dieser Kennzeichen, ob tatsächlich ein Mobbingfall vorliegt.

Motivieren Sie Ihre Pflegekräfte für neue Projekte

Strukturmodell, NBA und Co.: Fortlaufend gibt es neue Themen, die Sie im Rahmen umfangreicher Implementierungsprojekte anschieben müssen. Da macht sich schnell bei den Mitarbeitern eine Innovationsmüdigkeit breit, denn jedes Projekt bringt zunächst erst mal mehr Arbeit. Mit diesen Kniffen steigern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeiter für neue Projekte.

Schwerbehindertenausweis: Ein Makel oder eine echte Hilfe?

Die Pflegekraft Frau Huber macht sich große Sorgen. Sie ist 56 Jahre alt und arbeitet seit 20 Jahren in der Pflege. Sie hat seit Jahren Arthrose und ist nach einem Bandscheibenvorfall zusätzlich eingeschränkt. Dennoch lehnt sie es ab, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen. Der Schwerbehindertenausweis hat aber einige Vorteile. Lesen Sie, was er Ihnen bringt.

1 2 3 7
Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke