Verlag & Akademie

Personal (48 Artikel)

1 2 3 5

Hygiene und Arbeitsschutz in Pflegeeinrichtungen

... achten Sie auf das Outfit Ihrers Pfelgepersonals! Im Bereich der Bekleidung gibt es 3 Begriffe, die oft verwechselt werden - auch in der Pflege. Diese Übersicht verschafft erst einmal die nötige Klarheit.

Wie Sie Dienstanweisungen zielgerichtet einsetzen

Dienstanweisungen schaffen Klarheit bei Unsicherheit in Arbeitsabläufen. Durch eine schriftliche Dienstanweisung können Sie nachweisen, dass Sie bestimmte Arbeitsabläufe zusätzlich zu den bestehenden Standards festgelegt und Ihren Mitarbeitern in Erinnerung gerufen haben.

Flüchtlinge in die Pflege!?

Da ist sie wieder – die Milchmädchenrechnung! Jetzt sind es Flüchtlinge, die den Pflegenotstand stoppen sollen. Erst waren es die „Schlecker-Frauen“, dann „Straftäter“ oder „ehemalige Prostituierte“ und nun Schutzsuchende, die eine verfehlte Pflegepolitik kompensieren sollen.

HeimManagement kompakt

Dienstanweisungen als wirksames Führungsinstrument

In vielen Pflegediensten werden Dienstanweisungen immer noch nach dem Gießkannenprinzip an die Mitarbeiter verteilt. Falls auch Sie mit Dienstanweisungen arbeiten, sollten Sie sich die Vor- und Nachteile dieser Kommunikationsform einmal genau vor Augen führen. Wann Dienstanweisungen sinnvoll sind und wie Sie damit eine Situation bzw. ein bestimmtes Verhalten von Mitarbeitern ändern oder sicherstellen können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Die 5 Sofort-Regeln für bessere Kommunikation

Führungskräfte der mittleren Ebene müssen in der Lage sein, gut zu kommunizieren. Oft sind sie dafür aber gar nicht ausgebildet. Die 5 folgenden Regeln sind hilfreich, um ein gemeinsames Verständnis über wertschätzende Kommunikation zu fördern. Diese Regeln besprechen Sie mit Führungskräften und Mitarbeitern.

Stressanalyse: Sind Ihre Mitarbeiter überlastet?

Pflege ist nicht nur eine körperlich, sondern auch psychisch anstrengende Tätigkeit. Kommen im Arbeitsumfeld noch weitere Belastungen hinzu, kann dies schnell zu einem erhöhten Stresspegel und damit zu einer Überlastung führen. Mit der Stressanalyse stellen Sie fest, wo Sie mitarbeiter- und einrichtungsbezogen tätig werden müssen.

Was das Weisungsrecht Ihres Arbeitgebers für Sie bedeutet

In Ihrem Arbeitsvertrag werden Sie wahrscheinlich auf einen Passus stoßen, der sich mit der Weisungsbefugnis bzw. dem Weisungsrecht beschäftigt. Sie wissen, was dies bedeutet, und doch sind mit diesem Begriff einige Tatsachen verbunden, die Sie kennen sollten.

Analysieren Sie die Qualifikationen Ihrer Pflegekräfte

Sie können sich Ihre Mitarbeiter vielleicht heutzutage nicht aussuchen. Ein sorgfältiger Umgang mit den Qualifikationen in Ihrer Einrichtung führt allerdings dazu, dass Fehler nicht entstehen und Ihre Einrichtung einen guten Ruf hat. Nicht qualifizierte Mitarbeiter mit durchzuziehen rächt sich. Sehen Sie sich daher zunächst mithilfe der Checkliste an, wie generell mit dem Thema „Qualifikationen“ in Ihrer Einrichtung verfahren wird.

Evaluation: Was bringt die Fortbildung für die Pflegepraxis?

2 Mitarbeiter unterhalten sich nach einer Fortbildung zum Expertenstandard „Dekubitusprophylaxe“: „Und, wie fandest du die Fortbildung?“ – „Ganz okay. Die Referentin war nett, es war kurzweilig und der Kaffee war auch gut.“ – „Sehe ich genauso. Und es war echt schön, mal einen Tag nicht in die Pflege zu müssen.“ Sie beschließen ihr Gespräch mit dem geseufzten Ausspruch: „Und morgen hat uns der Alltag wieder ...“

Die Künstlersozialversicherung betrifft auch Sie

Oft tauchen Fragen bezüglich der Künstersozialkasse auf. Und oft genug sind die Aussgen hierzu nicht klar. Wir sagen Ihnen, was Sie in Bezug auf die Künstlersozialkasse berücksichtigen müssen.

1 2 3 5