Verlag & Akademie

Blog - PDL im Fokus

Beiträge zu: Ambulante Pflege

1 2 3 21

Geben Sie den Angehörigen diese 5 Tipps zum Thema „herumkramen“

26.03.2019Allgemein, Nützliches für die PDL1

Kennen Sie das auch? Es gibt Menschen mit Demenz, die den ganzen Tag herumkramen können. Leider ist es aber so, dass sich die Angehörigen über das Herumkramen ärgern, weil sie Gegenstände nicht wiederfinden oder Unordnung entsteht. Doch hier sollten Sie die Angehörigen zum Thema „herumkramen“ informieren und ihnen noch folgende fünf Tipps an die Hand geben, damit es hier keine Konflikte zwischen Angehörigen und dem Demenzbetroffenen gibt.

(mehr …)

Freiwillige Pflegeberatung: Nutzen Sie die Möglichkeit, den Angehörigen diese sinnvolle Hilfe anzubieten

Sie als Pflege- und Betreuungskraft wissen natürlich, dass die Anforderungen an einen pflegenden Angehörigen sehr hoch sind. Zum einen müssen diese über Wissen in Bezug auf den Umgang bei Demenz und teilweise auch zu bestimmten Pflegetechniken und -handlungen verfügen. Außerdem sollten die Pflegepersonen darüber informiert sein, welche Möglichkeiten der Entlastung es gibt, damit sie einmal eine Auszeit nehmen können.

(mehr …)

Bestimmt versorgen Sie mit Ihrem ambulanten Dienst auch Pflegebedürftige mit Demenz, die von einem Ehe- oder Lebenspartner betreut werden. Entspannung, Erholung und Regeneration sind sowohl für Menschen mit Demenz als auch für deren pflegende Angehörige häufig Fremdwörter. Gerade bei Angehörigen, die sich in der Regel rund um die Uhr um die Erkrankten kümmern müssen, bleiben persönliche Bedürfnisse oft auf der Strecke.

(mehr …)

Führen Sie Ihre Personalgespräche erfolgreich

12.03.2019Nützliches für die PDL, Personal0

Zumindest einmal im Jahr sollten Sie mit jedem Ihrer Mitarbeiter ein ausführliches Personalgespräch führen. Damit erreichen Sie, dass sich Ihre Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen und Sie über die Belange und Stimmungslagen Ihrer Mitarbeiter informiert sind.

(mehr …)

Umgang mit Fahrverboten Ihrer Mitarbeiter

08.03.2019Nützliches für die PDL, Recht0

Im ambulanten Dienst sind Sie darauf angewiesen, dass Ihre Mitarbeite ihre Fahrerlaubnis nicht (zwischendurch) verlieren. Gleiches gilt für Ihren Fahrdienst, wenn Sie eine Tagespflege betreiben. Tritt doch einmal der Ernstfall ein, ist noch nicht alles verloren!

(mehr …)

Wenn Sie in Ihrem Bekanntenkreis erzählen, dass Sie in der Pflege von Menschen mit Demenz tätig sind, hören Sie bestimmt viele Ansichten, die einfach nicht stimmen. So denken viele Menschen, dass Alzheimer und Demenz das Gleiche sind oder dass Alzheimer ansteckend sein soll. Da Demenz und speziell Alzheimer-Demenz in der älter werdenden Gesellschaft immer problematischer wird, sollten Sie als Pflege- und Betreuungskraft den fünf größten Irrtümern zum Thema Demenz entschieden entgegentreten.

(mehr …)

Feedbackgespräch als Führungsinstrument

01.03.2019Allgemein, Nützliches für die PDL, Personal0

Es ist immer wichtig, dass Sie mit Ihren Mitarbeitern sprechen und ihnen zuhören. Vielen Ihrer Leute ist es wichtig, von Ihnen ehrliche Rückmeldungen über die Arbeitsleitung zu bekommen. Dabei ist es vordergründig nicht wichtig, ob es sich um gute oder weniger gute Rückmeldungen handelt.

(mehr …)

So werden Sie einen unrentablen Pflegevertrag los

15.02.2019Nützliches für die PDL, Recht0
So werden Sie einen unrentablen Pflegevertrag los

Unrentable Versorgungen sind im ambulanten Bereich leider immer noch an der Tagesordnung. Doch heutzutage überwiegt die Nachfrage deutlich dem Angebot. Also müssen Sie als Pflegedienst auch keine unrentablen Versorgungen mehr bedienen.

(mehr …)

Karneval: Diese Traditionen gehören zum Februar

In vielen Regionen Deutschlands geht es bald wieder los: Es ist Karnevalszeit. Wenn Sie etwa im Rheinland oder einer anderen Karnevalsregion wohnen, gilt es für Sie nun, die Feierlichkeiten für Ihre Bewohner vorzubereiten. Doch auch in anderen Landesteilen kann man das Spektakel im Fernsehen verfolgen.

(mehr …)

Fälschen Sie niemals die Pflegedokumentation

08.02.2019Nützliches für die PDL, Recht0
Fälschen Sie niemals die Pflegedokumentation

Es ist verlockend – am Ende des Monats wirken die Leistungsnachweise wie Schweizer Käse. Löcher, wohin man schaut. Schnell ist die Pflegedienstleitung geneigt, Handzeichen in die Lücken zu setzen, damit die erbrachten Leistungen auch abgerechnet werden können.

(mehr …)

1 2 3 21