Verlag & Akademie

Personal (101 Artikel)

1 2 3 11

Wie Sie Dienstanweisungen zielgerichtet einsetzen

Dienstanweisungen schaffen Klarheit bei Unsicherheit in Arbeitsabläufen. Durch eine schriftliche Dienstanweisung können Sie nachweisen, dass Sie bestimmte Arbeitsabläufe zusätzlich zu den bestehenden Standards festgelegt und Ihren Mitarbeitern in Erinnerung gerufen haben.

7 Tipps für eine stabile Dienstplanung

Als Pflegedienstleitung kennen Sie das Problem: Der Dienstplan sieht am Ende des Monats immer anders aus, als zu Beginn vorgesehen. Krankheitsausfälle, spontane Freiwünsche & Co. reißen stets Löcher, die es zu stopfen gilt. Gibt es ihn überhaupt – den stabilen Dienstplan? Klare Antwort: Nein! Aber mit den folgenden Tipps können Sie die größten Risiken minimieren. So bewahren Sie bei spontanen Dienstausfällen künftig einen kühlen Kopf.

Hygiene und Arbeitsschutz in Pflegeeinrichtungen

Piercings, riesige Löcher in Ohren, Privatkleidung, Nagellack in allen Variationen – Vor einigen Jahren lautete die klare Devise: kein Schmuck, kurze, unlackierte Nägel, geschlossene Schuhe, Dienstkleidung. Heute hört man bei Audits häufig: „Wir sind hier nicht im Krankenhaus.“

Qualität in der Pflege

In diesen Fällen bewährt sich die Dienstanweisung als wirksames Führungsinstrument

Dienstanweisungen sind immer dann sinnvoll, wenn akut eingegriffen werden muss, um eine Situation zu ändern oder ein bestimmtes Verhalten von Mitarbeitern abzustellen bzw. für die Zukunft ein korrektes Verhalten sicherzustellen.

Ein Dienstplan, der allen Situationen gerecht wird

Ihr Dienstplan ist ein wichtiges Planungsinstrument. Er gibt Ihnen und Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, die anstehenden Tätigkeiten angemessen zu planen. Der Dienstplan stellt sicher, dass stets genügend Mitarbeiter an jedem Tag der Woche für die Pflege und Betreuung Ihrer Bewohner bereitstehen.

Dienstanweisungen als wirksames Führungsinstrument

In vielen Pflegediensten werden Dienstanweisungen immer noch nach dem Gießkannenprinzip an die Mitarbeiter verteilt. Falls auch Sie mit Dienstanweisungen arbeiten, sollten Sie sich die Vor- und Nachteile dieser Kommunikationsform einmal genau vor Augen führen. Wann Dienstanweisungen sinnvoll sind und wie Sie damit eine Situation bzw. ein bestimmtes Verhalten von Mitarbeitern ändern oder sicherstellen können, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

So gelingt die Einarbeitung neuer Mitarbeiter in der Pflege!

Für Pflegeeinrichtungen hat es eine nahezu existenzielle Bedeutung, neu eingestelltes Personal bereits mit einer nachhaltigen Einarbeitung an den Träger zu binden. Deswegen mein Tipp an Sie: Regeln Sie im Rahmen Ihres Qualitätsmanagements, wie eine erfolgreiche Einarbeitung neuer Mitarbeiter (Pflege) in Ihrem Unternehmen umzusetzen ist! Beachten Sie dabei folgende 3 Schritte.

Nähe und Distanz: Finden Sie die goldene Mitte heraus

Sicherlich passiert es Ihnen auch immer wieder, dass Sie zu einzelnen Pflegekunden oder deren Angehörigen eine enge Beziehung auf bauen. Die Gründe hierfür können z. B. Mitgefühl oder Sympathie sein. Wichtig ist hierbei, dass Sie das Gleichgewicht zwischen professioneller Nähe und Distanz für sich klären können.

Diese Handlungen sollten Sie bei Demenz möglichst vermeiden

Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz bedeutet, Sie sollen personenzentriert pflegen. Das heißt, dass Sie so handeln sollen, dass Ihr Pflegekunde sein Selbstbewusstsein erhält und sich als Person angenommen und geachtet fühlt. Wichtig ist, auf bestimmte Handlungen zu verzichten. Lesen Sie hier, welche Verhaltensweisen damit gemeint sind.

Mit dieser Checkliste reagieren Sie umfassend auf Stürze

Leider kommen Stürze bei Ihren Pflegekunden immer wieder vor. Wenden Sie die Checkliste gleich bei dem nächsten Sturzereignis an. Bearbeiten Sie den Sturz zunächst wie gewohnt. Gehen Sie anschließend die Checkliste durch und bearbeiten Sie die fehlenden Kriterien. Die Auflistung kann darüberhinaus stets als Erinnerungshilfe genutzt werden.

1 2 3 11
Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Nein, Danke

Qualitäts-Management aktuell

1 x in der Woche finden Sie in unserem kostenlosen E-Mail-Newsletter PPM Qualitäts-Management aktuelle Tipps zur Qualitätssteigerung.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Palliativpflege heute

News und Praxistipps für eine professionelle Palliativpflege – speziell für Pflegekräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Menschen mit Demenz professionell pflegen

Wichtige Informationen zum Thema Pflege und Betreuung bei Demenz. So bewältigen Sie als Pflegefachkraft die speziellen Herausforderungen.

Herausgeber: VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Sie können den kostenlosen E-Mail-Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Datenschutz-Hinweis

Nein, Danke

Nein, Danke

Nie mehr den Überblick verlieren!

Holen Sie sich Hilfe für Ihre stationäre Pflege!

In nur 15 Minuten über das Wichtigste informiert sein.

  • Pflegekokumentation
  • Mitarbeiterführung
  • Haftungsrecht
  • Nein, Danke

    Nein, Danke